16.01.2018, 09:34 Uhr

Landjugend Wettmannstätten startet neu durch

v.l.n.r: Elisabeth Hammer, Anna-Maria Leopold, Chiara Di Bernardo, Manuel Deutschmann, Marco Kern, Peter Neger (C) Rene Draxler (Foto: Rene Draxler)
Sechs Jahre lang gab es in Wettmannstätten keine Landjugend, weil es nicht mehr gelang Jugendliche für die Landjugend zu begeistern. Schlussendlich gab man auf und löste die Landjugend auf. Ende 2017 wurde sie nun wieder neu gegründet. Eine engagierte Gruppe rund um Leiterin Chiara Di Bernardo hauchte der Organistation wieder leben ein. „Ich habe mir schon lange darüber Gedanken gemacht, in Wettmannstätten die Gemeinschaft der Jugendlichen wieder zusammenzuführen. Ich habe mir dann Hilfe geholt von Elisabeth Hammer und Anna-Maria Leopold. Auch sie haben das so empfunden und wir haben dann gemeinsam begonnen Leute für den Vorstand zu gewinnen.“, erklärt Di Bernardo.

Schnell waren über 20 Mitglieder gefunden
Auch Bürgermeister Peter Neger war von der Idee begeistert und unterstützte die Jugendlichen. Schnell waren weitere Leute gefunden. Michaele Pratl, Manuel Deutschmann und Marco Kern erweiterten den Vorstand und die neue Landjugend Wettmannstätten nahm Gestalt an. Am 8. Dezember war es dann soweit, die feierliche Neugründung stand an. Mehr als zwanzig motivierte Mitglieder hatten sich gefunden, im Gasthaus Strohmeier wurde die Ortsgruppenneugründung zelebriert. Auch Landesvorstandstellvertreter Martin Klug war mit dabei. Die benachbarten Ortsgruppen Gr. St. Florian und Preding ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, gemeinsam mit ihren neuen Kollegen zu feiern.

Unterstützung des Bürgermeisters ist da

Leiterin Chiara Di Bernardo blickt glücklich auf den Abend zurück und freut sich auf alles was da noch kommt: „Unser Team funktioniert sehr gut, da wir alle sechs das Ziel vor Augen haben Wettmannstätten als Ort wieder bekannt zu machen, neue Freundschaften zu knüpfen und einfach eine große Gemeinschaft von Jugendlichen zu werden. Wir sind auch sehr stolz auf unsere Landjugendmitglieder das sie uns so toll unterstützen. Wir haben das Glück das wir so große Unterstützung von unserem Bürgermeister Herrn Peter Neger bekommen und uns sehr unter die Arme gegriffen wird.“

Noch keine Veranstaltungen fixiert
Fixe Pläne für Veranstaltungen und Aktionen gibt es für das neue Jahr noch nicht, der junge Vorstand hat sich aber einiges vorgenommen. „Wir sind noch mit dem Aufbau unserer Organisation beschäftigt und wollen die Landjugend Wettmannstätten wieder bekannt machen. Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und Monate, wir haben viel vor.“, verrät Di Bernardo. Auch wir von der Woche Deutschlandsberg werden die neue Landjugendorganisation natürlich weiter im Auge behalten und darüber berichten wie sich diese Neugründung weiter entwickelt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.