25.05.2017, 22:14 Uhr

Lange Nacht der Steinmetze

Am 1. Juni ist wieder die "Lange Nacht der Steinmetze". (Foto: Steinzentrum Hallein)

Am 1. Juni bringt die "Lange Nacht der Steinmetze" besondere Angebot dieser Handwerksbetriebe ins Rampenlicht.

DEUTSCHLANDSBERG. Was unsere Steinmetze in ihrem anspruchsvollen Handwerk auf die Beine stellen, das kann man bei der "Langen Nacht der Steinmetze" am 1. Juni erleben - eine Initiative der österreichischen Steinmetze.
Der Steinmetz bringt das Wunder der Natur in unseren Lebensraum und holt die im rohen Stein verborgene Schönheit durch Schleifen und Polieren an die Oberfläche. Dabei wird traditionelle Handwerkskunst mit modernem Maschineneinsatz verbunden. In ungezwungener Atmosphäre die Vielfalt der Bearbeitungsmethoden kennenlernen oder sich selber mit Hammer und Meißel am Stein versuchen, dazu besteht die einmalige Möglichkeit bei der "Langen Nacht der Steinmetze".

Mehr als den Meisel ansetzen

Schließlich umfasst das Berufsbild des Steinmetzes ein weit gespanntes Aufgabenfeld: Dieses reicht von Naturstein in Architektur und Bau, Einrichtungen und Innenarchitektur, über Garten-Elemente und Landschaftsbau, Restaurierung und Denkmalpflege bis hin zu Grabmalgestaltung bzw. Kunst und Design. Auch die Steinmetzbetriebe im Bezirk Deutschlandsberg öffnen unter diesem Motto ihre Pforten am 1. Juni für alle am Stein und am Handwerk Interessierten.
Mit der Initiative "Wir kaufen daheim" setzt die WOCHE auf Betriebe in unserer Region, die Arbeitsplätze vor Ort schaffen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.