26.05.2017, 11:54 Uhr

Leserbrief zur Rettung der Jahn-Turnhalle in Deutschlandsberg

Die Turnerschaft Deutschlandsberg saniert ihre marode Jahn-Turnhalle jetzt in Eigeninitiative, das beschäftigt auch unsere Leserinnen und Leser.

Es ist sicher das Beste, wenn der Verein die Renovierung der Jahn-Turnhalle selbst in die Hand nimmt, bevor das Gebäude so verfallen ist, dass es keine Rettung mehr gibt bzw. noch mehr Kosten verursacht werden.
Bei dieser Gelegenheit wäre es eine gute Idee, gleich eine Sauna miteinzubauen. Durch die Eintrittspreise könnte man auch einen Teil der Renovierungskosten wieder hereinbringen.
Dass die Gemeinde an Projekten wie öffentliche Sauna und dgl. kein Interesse hat, sieht man bei der Koralmhalle.
Dass es ohne freiwillige Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder nicht funktionieren kann, steht außer Frage. Ich könnte mir auch vorstellen, daß ich mich als potenzieller späterer Kunde bzw. Vereinsmitglied für diverse Arbeiten zur Verfügung stelle.

Kristian Stanislaus Müller aus Deutschlandsberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.