30.10.2017, 10:45 Uhr

"Meet and greet" mit Claudia Rossbacher - das WOCHE Sommergewinnspiel ist eingelöst

Der Junker mundete: Brigitte und Alfred Hirzberger aus Weiz haben ihren Preis aus dem WOCHE Sommergewinnspiel eingelöst und einen entspannten Nachmittag beim "Meet and greet" mit Krimi-Autorin Claudia Rossbacher beim Buschenschank-Weingut Langmann vlg. Lex verbracht.

Das WOCHE Sommer-Gewinnspiel wurde jetzt auch in Deutschlandserg eingelöst: Unter dem Motto "Das gibt es nur bei uns!" hat sich Alfred Hirzberger aus Weiz mit Steirerkrimi-Autorin Claudia Rossbacher im Buschenschank Langmann vlg. Lex in St. Stefan ob Stainz getroffen.

ST. STEFAN OB STAINZ. Das WOCHE Sommer-Gewinnspiel wurde jetzt auch in Deutschlandsberg eingelöst: Unter dem Motto "Das gibt es nur bei uns!" hat sich das Ehepaar Brigitte und Alfred Hirzberger mit Krimi-Autorin Claudia Rossbacher zu einem "Meet and greet" im herrlich gelegenenBuschenschank-Weingut Langmann vlg. Lex in Langegg hoch über St. Stefan ob Stainz getroffen.
"Ich bin ein Stamm-Gewinnspiel-Teilnehmer bei der WOCHE. Ich habe mich daher riesig darüber gefreut, Claudia Rossbacher persönlich kennenzulernen", betont Alfred Hirzberger. Bekannt für ihre Steirerkrimis, hat Claudia Rossbacher mit ihrem Mann ein Haus am Reinischkogel zu ihrer Heimat auserkoren. "Ich hatte also nicht weit zu unserem gemütlichen Nachmittag", strahlte Rossbacher bei ihrem Eintreffen.
Im kommende Februar wird ihr bereits achter Steirerkrimi veröffentlicht werden mit dem vielversprechenden Titel "Steirerquell", der im Thermenland (Loipersdorf, Unterlamm) angesiedelt ist. "Für mich bietet die Steiermark immer noch viele Schauplätze, die für meine Steirerkrimis in Frage kommen", so Rossbacher.
Die nächste Lesung in der Region ist eine Weihnachtsdinner-Lesung in der Hahnhofhütte in St. Stefan ob Stainz am 9. Dezember um 18 Uhr.

Ein Wort zum Wein

Hausherr Stefan Langmann ist Obmann des Weinbauvereines Schilcherland, ihn befragten wir zum aktuellen Weinjahr: "Das heurige Weinjahr war außerordentlich gut in Qualität und Quantität. Es gab zwar einige Herausforderungen im Herbst, aber wer sein Handwerk als Winzer versteht, hat jetzt wunderbare Tropfen im Keller.
Wir haben heuer sogar einmalig hohe Prädikate durch die mehrmalige Lese erzielt, sodass wir nun nicht nur eine Sauvignon-Auslese, sondern erstmals auch eine Beeren-Auslese und eine Trocken-Beeren-Ausleese aus dem Gewürztraminer produzieren konnten. Das ist ein Qulitätswein in der Königsklasse für die nächsten Jahre!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.