02.04.2017, 21:43 Uhr

Mitgliederversammlung beim Stainzer Teichsportverein Stelzl

Die Protagonisten des Vereins: Alfred Bretterklieber, Paul Stelzl, Markus Gallob (v.l.)
Stainz: Vereinshaus |

Der Verein umfasst aktuell 450 Mitglieder.

„Im vergangenen Jahr ist recht viel geschehen“, unterteilte Obmann Paul Stelzl bei der Jahreshauptversammlung des Teichsportvereins am vergangenen Samstag im Vereinslokal seinen Rückblick in die Bereiche Eislaufen, Fischen und Hundesport.
„So ein Eis hatten wir lange nicht“, bedankte er sich bei Franz Garber, Roberto Heidekum und Adalbert Leitner für ihren Einsatz. Bedauerlich, dass sich der Boom kaum auf den Kantinenumsatz ausgewirkt hat, während die Schäden durch das kräftige Eis gestiegen sind. Im Sommerbetrieb lief das Umfischen plangemäß ab, es nahmen auch Gruppen aus anderen Bundesländern daran teil. „Heuer ist mit viel Belüftung des Wassers zu rechnen“, stattete er Jürgen Hirschenberger und Harald Rupp seinen Dank für ihr Engagement ab. Dankbar zeigte er sich auch gegenüber Johann Schwarz, Renate und Georg Lampl, die dem Hundesport am Teich eine Belebung verschafft haben. „Wir wollen langsam wachsen“, informierte Georg Lampl, dass sich mit dem Hundesportklub ein neuer Verein auf dem Teichareal eingemietet hat.
Was passierte sonst noch im Verein? Entzündung eines Osterfeuers, Betreuung einer Labestation beim Schilcherlauf, Teilnahme an der Vereinemeisterschaft des Schützenvereins, Installation der Beleuchtung auf dem neuen Eislaufplatz (danke an Markus Gallob) und Erweiterung des Zauns auf dem Hundeabrichteplatz. Wobei, wie Paul Stelzl anmerkte, viele Kosten von der Kasse ferngehalten und aus eigenem Bestand getätigt wurden.
Das freute Kassier Alfred Bretterklieber, der die Mitglieder über die Kassengebarung informierte. Über Antrag von Werner Steinbauer, der mit Johann Rumpf die Kasse geprüft hatte, wurde ihm und dem Vorstand die einstimmige Entlastung ausgesprochen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.