31.08.2014, 14:15 Uhr

Musikvereine Admont-Hall & Stainz in klangvoller Zweisamkeit

Die Overheads der beiden Musikvereine
Stainz: Rathausplatz |

Kiwanisklub Stainz Schilcherheimat und Gabriele Schaar luden zur „Musikalischen Sommernacht“ auf dem Rathausplatz.

„Alle Jahre machen wir einen Musikerausflug“, hatte sich Admont-Obmann Günter Planitza heuer für die Destination Groß St. Florian entschieden. Beim Blick auf die Landkarte bemerkte er die Nähe zu Stainz und erinnerte sich an die Einladung von Gabriele Schaar, damals Hoteldirektorin in Admont: „Wenn ihr einmal in der Gegend seid, schaut’s doch bei uns vorbei.“ Am Samstag wurde das Angebot wahrgenommen: Die Musiker schauten auf eine Jause beim Winzerhaus Sierling 1 vorbei und absolvierten im Stainzer Weinkeller eine Weinverkostung.
In einer abgestimmten Dramaturgie übernahmen die Musiker aus dem Gesäuse dann den zweiten Teil des Abendkonzerts. Mit dem Marsch „Felsenfest“ marschierten sie vom Hauptplatz auf das Festgelände, um dort von Musikvereinsobmann Peter Wallner und dem Bürgermeister-Trio Walter Eichmann (Stainz), Günther Posch (Admont) und Hermann Watzl (Hall) empfangen zu werden und anschließend mit dem Konzert zu beginnen. Kapellmeister Michael Reiter hatte ein buntes Programm ausgewählt, das einen Bogen von der Marschmusik bis zu modernen Stücken und Evergreens spannte.
In ihrer Begrüßung sprachen die Organisatoren Gabriele Schaar und Kiwanis-Präsident Markus Habisch von einer runden Sache, die in Stainz zustande gekommen sei. Einen schönen Aufenthalt wünschte Bürgermeister Walter Eichmann. Das originelle Präsent der Gäste? Eine Landkarte, um die Stainzer Musiker einmal den Weg nach Admont finden zu lassen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.