25.11.2016, 15:22 Uhr

Obmann Anton Resch wiedergewählt

Dekanatssprecher Florian Orthaber, Diözesanvorsitzender Ernest Theußl, Stainz-Obmann Anton Resch (v.l.)
Stainz: Pfarrheim |

Mitgliederversammlung der KMB Stainz im Pfarrheim.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Katholischen Männerbewegung (KMB) stieg Obmann Anton Resch am vergangenen Donnerstag unmittelbar in die Tagesordnung der Mitgliederversammlung ein. In seinem Grußwort freute sich Pfarrer Franz Neumüller über die Präsenz der KMB in der Pfarre.
Mit seinem Dank für das Engagement verband Diözesanvorsitzender Ernest Theußl seine Anerkennung über die spürbare Lebendigkeit. Unter Hinweis auf die KMB-Grundsätze appellierte er, sich auch künftig als Kirche vor Ort einzubringen. „Wir sind keine Organisationseinheit“, strich er die Pfarre als Lebensraum hervor. „Ein Strohfeuer bewirkt nichts“, wollte er das Wirken auf die Pfarre gerichtet wissen, wobei der Blick über den Tellerrand hinaus nicht verloren gehen dürfe. Abschließend auch sein Appell, sich bei der PGR-Wahl als demokratiepolitisch wertvollem Gut zu engagieren.
Die Rückschau von Obmann Anton Resch verband die vergangenen und kommenden Aktivitäten. In seinem Bericht zählte Kassier Karl Adam penibel alle Ein- und Ausgangspositionen auf. Über Antrag von Kassaprüfer Josef Theißl wurde Kassier und Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt.
Ebenso einstimmig lief die Neuwahl des Leitungsorgans unter Vorsitz von Dekanatssprecher Florian Orthaber ab. Hier das Ergebnis: Anton Resch, Alois Haagen, Robert Langmann, Karl Adam, Josef Scherer, Johann Rumpf, Franz Hebenstreit, Josef Theißl (Kassaprüfer).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.