22.11.2017, 12:22 Uhr

Perchtenlauf mit viel Effekt

Unter jedem noch so schaurigen Kostüm verbirgt sich ein ganz normaler Mensch. (Foto: KK)

Die „Initiative freiheitlicher Frauen“ setzt sich gemeinsam mit dem Cafe „B 76“ mit einem Perchtenlauf für den Erhalt von Brauchtum und Tradition ein.

DEUTSCHLANDSBERG. „Brauchtum ist ein wesentlicher Teil unserer Identität. Leider geht der Trend aufgrund von Einflüssen und Interessenskonflikten zunehmend dahin, dass unsere Bräuche in Vergessenheit geraten, abgeändert oder gar abgeschafft werden.
Der Umstand, dass dies z.B. schon bei den Kleinsten im Kindergarten der Fall ist, bereitet mir Sorgen“, so Sabine Ehmann, Bezirksobfrau der ‚Initiative freiheitlicher Frauen‘.“


Perchtenlauf mit Feuertanz

Unter diesem Gesichtspunkt bot die „Initiative freiheitlicher Frauen“ gemeinsam mit dem Team des Cafe B 76, auf deren Areal, ein gespenstisches Spektakel: einen Perchtenlauf mit Feuertanz, unter der Regie des Obmannes Markus Zink.
Wie konnte es anders sein; der Jahreszeit entsprechend durfte in der Runde ein Nikolaus auch nicht fehlen, dessen Dienste die „Initiative freiheitlicher Frauen“ (IFF) in Anspruch genommen hat, um ihrerseits gesponserte Süßigkeiten an Kinder und Frauen zu verteilen.
Für das leibliche Wohl sorgte der Veranstalter wie gewohnt – erstklassig!
Begleitend sorgte DJ „Andy“ für musikalische Unterhaltung und fungierte nebenbei als Moderator.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.