09.10.2017, 10:13 Uhr

Salzburgerisch-Steirisches Volksmusiktreffen

Die Chorgemeinschaft Groß St. Florian in Aktion. (Foto: KK)

Ausverkauf war die Florianhalle am vergangenen Samstag beim steirischen Sänger- und Musikantentreffen von SUMT.

GROSS ST. FLORIAN. Im Rahmen der Reihe „Steirische Sänger- und Musikantentreffen“ fand am Samstag in der ausverkauften Florianihalle in Groß St. Florian ein Volksmusikabend mit Sängern und Musikanten aus Salzburg und der Weststeiermark statt. Schon zur Begrüßung spielte die junge „Fürßl-Musi“ für die zahlreichen Besucher auf. Den Abend bestritten die heimischen Gruppen, die Chorgemeinschaft Groß St. Florian unter der Leitung von Martin Gollob, die "Florianer Tanzbodenmusi" und die "Fahnhansl Musi" (Lukas und Markus Wieser) mit den Gäste aus dem Bundesland Salzburg, nämlich dem "Flachgauer Dreiklang", der von Johannes Rohrer mit der Zither unterstützt wurde, und der "Filzmooser Tanzlmusi". Durch das Programm führte Karl Lenz, für ihn war es natürlich ein „Heimspiel“.


Qualität auf allen Ebenen

Sowohl die hohe Qualität der musikalischen Darbietungen wie auch die Organisation des Abends durch den Veranstalter (Kulturkreis und Chorgemeinschaft) zeigte sich im Abschlussapplaus.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.