22.06.2018, 13:32 Uhr

Sechs Tonnen Stahlwellen für HTL BULME Deutschlandsberg

Franz Erkner-Sacherl (BULME), Bernd Kleindienst (Logicdata) und Hannes Theissl (BULME) freuen sich mit den Schülern über die Materialspende von sechs Tonnen Stahlwellen.

Logicdata übergab eine gewichtige Materialspende für die Schülerinnnen und Schüler der HTL BULME Deutschlandsberg.

DEUTSCHLANDSBERG. Ein erfrischender Termin stand heute Morgen am Parkplatz des bfi Deutschlandsberg am Tagesplan: Sechs Tonnen Stahlwellen wurden dort abgelegt. "Das ist eine Materialspende von Logicdata für die Schülerinnen und Schüler der HTL BULME Deutschlandsberg", erklärt Bernd Kleindienst, Head of Strategic Operations bei Logicdata Electronic & Software Entwicklungs GmbH.
Dankbar für diese enorme Materialspende zeigt man sich von Seiten der HTL BULME: "Somit steht den jungen Leuten in der Grundausbildung jetzt Material zur Verfügung, das sie in der Praxis benötigen. Wir sind sehr dankbar, dass wir die Werkstätten am bfi Deutschlandsberg seit Bestehen der HTL BULME Deutschlandsberg als dislozierter Standort der Bulme Graz-Gösting verwenden können", betont Franz Erkner-Sacherl in seiner Funktion als administrativer Leiter der HTL BULME Deutschlandsberg.
Von diesem Material werden also nicht nur die rund 100 Tagesschülerinnen und -Schüler profitieren, sondern auch jene 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Abendschule an der HTL BULME Deutschlandsberg.
"2500 Schülerinnen und Schüler sind insgesamt in der Tages- und Abendschule an der HTL Bulme Graz Gösting inklusive der Außenstellen", führt Franz Erkner-Sacherl ergänzend aus.


Unternehmer-Netzwerk

"Die Initiative zur Kooperationen mit örtlichen Betrieben entspringt dem Unternehmer-Netzwerk, das wir als HTL BULME Deutschlandsberg ins Leben gerufen haben. In dieses Netzwerk ist auch die Firma Logicdata eingebunden, die uns bereits einen höhenverstellbaren Tisch gesponsert hat, sodass sich die Schülerinnen und Schüler selbst ein Bild von dieser neuen Antriebstechnik machen können", so Hannes Theissl, Lehrer an der HTL BULME Deutschlandsberg.
"Für uns ist es als Unternehmen in der Region wichtig, die lokalen Schulen zu unterstützen, die eine gute Quelle für potenzielle Arbeitskräfte sind", betont Kleindienst.

Bildung für gute Jobs in der Region

"Weiterbildung ist auch für unsere Firma ein wichtiger Punkt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Logicdata werden dahingehend gefördert, also für Besuche einer Abendschule, beim Studium oder für andere, zusätzliche Ausbildungen. Jeder Mitarbeiter, der einer weiterbildenden Maßnahme nachgeht, erhält u.a. einen zusätzlichen Urlaubstag", erklärt Bernd Kleindienst zur Intention des Gründers von Logicdata Walter Koch, den Menschen eine gute Ausbildung zu ermöglichen und gleichzeitig damit die Region zu stärken.
In diesem Sinne sind auch etliche Absolventen der HTL BULME bei Logicdata tätig bzw. Mitarbeiter von Logicdata besuchen die Abendschule der HTL Bulme Deutschlandsberg.
"Das ist eine Bestätigung dafür, dass unsere Ausbildung eine gewisse Wertschätzung durch die regionalen Firmen erfährt", ist Theissl zufrieden über die wirtschaftsnahe Kooperationen, die auch den Schülerinnen und Schülern möglichst früh praxisnahe Einblicke in Unternehmen ermöglichen. "Diese gut geschulten Leute werden in der Wirtschaft dringend gebraucht. Mit einem Job in der Region wird schließlich auch der Abwanderung entgegenwirkt", ergänzt Erkner-Sacherl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.