21.12.2017, 14:20 Uhr

Silvester-Wandern rund um Eibiswald

Hannes Kofler, Johanna "Jojo" Scheiber und Lisa Grubelnik (hinten v. r.) sowie Julia Kainz und Damentrainer Alexander „Alex“ Pichlbauer (vorne) stoßen auf das Gelingen des Silvester-Wanders 2017 an.

In Eibiswald geht man dem neuen Jahr ein Stück entgegen

Auf dem grünen Rasen halten sie den Ball und die Gegnerinnen auf Trab, zum Jahreswechsel animieren sie die Bevölkerung zur Bewegung. Die Frauenfußballerinnen des SVE und die Gemeinde Eibiswald laden am Samstag, dem 30. Dezember, zum Silvester-Wandern ein. Start ist um 17 Uhr am Hauptplatz.

(jf). Der vor 21 Jahren von Alexander Pichlbauer erdachte Silvesterlauf ist vor ein paar Jahren in eine Wanderung „übergegangen“. Doch egal ob Laufen oder Gehen, Bewegung an der Schwelle zum neuen Jahr ist gesund und gehört auch zu den guten Vorsätzen. Die Streckenrunde beträgt rund acht Kilometer. Beim GH Weiß vulgo Novak können ist eine Labestation für die Silvester-Wanderer eingerichtet.
Am Kirchplatz angelangt, werden Fackeln unter den TeilnehmerInnen ausgeteilt, damit der gemeinsame Zieleingang noch stimmungsvoller wird. Am Hauptplatz erwartet die Wanderer ein Sektempfang. Leuchtraketen werden nicht in den nächtlichen Himmel aufsteigen. „Aus Solidarität mit den vielen Menschen der Region, die bei der jüngsten Sturmkatastrophe enormen Schatten erlitten haben, wird heuer auf ein Feuerwerk verzichtet“, berichtet Hannes Kofler, der mit Sektionsleiterin Lisa Grubelnik das Silvester-Wandern organisiert. Stattdessen wird das Geld, das die Marktgemeinde Eibiswald dafür zur Verfügung stellt, auf die sechs Feuerwehren aufgeteilt. „Erfreulich ist, dass auch der Club der Weihnachtsmänner sowie Untenehmen aus der Region auf den Zug der Hilfsbereitschaft aufgesprungen sind und unsere Idee unterstützen“, betont Kofler.
Das Silvester-Wandern geht bei jeder Witterungen über die Runden. Eine Stirnlampe ist von Vorteil. Anmelden kann man sich ab 15 Uhr vor Ort.

Fotos: Josef Fürbass
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
31.268
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 21.12.2017 | 15:59   Melden
3.522
Josef Fürbass aus Deutschlandsberg | 21.12.2017 | 20:35   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.