01.12.2017, 16:41 Uhr

Stimmungsvoller Advent in den Ortsteilen von Deutschlandsberg

"Advent in der Rauchkuchl"heißt es wieder im Bauernhausmuseum Herk am 7. Dezember um 16 und um 19 Uhr. (Foto: Caro)

Etliche Veranstaltungen in den Deutschlandsberger Ortsteilen stimmen auf Weihnachten ein.

Die Stadtgemeinde Deutschlandsberg ist seit der Fusionierung um fünf Gemeinden und somit um viele Veranstaltungen reicher geworden. Das spiegelt sich vor allem jetzt, in der anbrechenden Adventzeit, eindrucksvoll wider.
Das beginnt schon einmal bei den vielen Festivitäten zu den Lichterentzündungen:
So lädt der ÖKB Trahütten am 1. Dezember um 17 Uhr im Ortsteil Trahütten beim Kriegerdenkmal zum Ersteinschalten der Christbaumbeleuchtung. Mit dabei sind der Kindergarten und die Volksschule Trahütten. Zur Adventkranzweihe lädt man am 2. Dezember in Bad Gams, nämlich um 16 Uhr in der Pfarrkirche, gefolgt von der Lichterentzündung am Ortsplatz, umrahmt von Schülern der Volksschule Bad Gams und dem Bläserensemble der Marktmusikkapelle Bad Gams.


Von Wildbach bis Kloster

Im Ortsteil Kloster wird ebenfalls am 2. Dezember um 16 Uhr zur Einschaltung der Weihnachtsbeleuchtung geladen, nämlich beim Gasthaus Triftweber. Legendär ist der "Wildbacher Advent", der am 2. Dezember um 17 Uhr in der Volksschule Wildbach gefeiert wird mit Lichterbaumentzündung, Adventkranzweihe im Schulhof mit Elke Koch um 17.30 Uhr und der Adventfeier der VS Wildbach im Turnsaal um 18 Uhr.
Zur Adventkranzsegnung mit anschließender Beleuchtung lädt man ebenfalls am 2. Dezember um 18.30 Uhr in die Pfarrkirche und auf den Ortsplatz von Freiland.
Ein Höhepunkt im vorweihnachtlichen Veranstaltungsreigen ist der "Advent in der Rauchkuchl" am 7. Dezember um 16 und um 19 Uhr im Bauernhausmuseum Herk, heuer u.a. mit Texten von Humorist Karl Solderer und Franz Spieler sowie mit musikalischen Beiträgen vom "Rostocker Viergesang".
Am 8. Dezember wird zur Hl. Messe um 10 Uhr in der Wallfahrtskirche Maria Osterwitz und zur Lichterbaumentzündung am Ortsplatz geladen.


Weihnachtsmärkte

Diese Vielfalt wird natürlich auch bei den vielen Adventmärkten deutlich: So ist von 1. bis 24. Dezember täglich von 8 bis 18 Uhr (am 24. Dezember bis 12 Uhr) die Weihnachtsausstellung im Genusshof Farmer-Rabensteiner geöffnet. Der Adventbasar im Volkshilfe Seniorenzentrum geht am 2. Dezember in der Zeit von 10 bis 16 Uhr in Szene. Um 14 Uhr wird es einen stimmungsvollen Auftritt des Gesangvereines Deutschlandsberg geben. In Kloster lädt man nach der Heiligen Messe um 10 Uhr in den Mehrzwecksaal zum Adventmarkt.
Eine Besonderheit ist alle Jahre die Adventausstellung in der Mosaik-Tageswerkstätte in der Mühlstraße 17, heuer am 5. und 6. Dezember je von 9 bis 15 Uhr. Am 7. Dezember möchte das Mosaik-Team außerdem ab 16 Uhr auf das Fest einstimmen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.