26.09.2014, 14:06 Uhr

Susanne Scholl in der Bibliothek Lannach

Susanne Scholl liest am 3. Oktober in der Bibliothek Lannach. (Foto: Peter Rigaud)
LANNACH. Die ORF-Korrespondentin und Buchautorin Susanne Scholl liest aus ihrem neuesten Roman „Emma schweigt“, der sich mit dem Thema Flüchtlinge und Asyl in Österreich beschäftigt, am 3. Oktober um 19.30 Uhr in der Bibliothek Lannach. Anschließend wird es eine Diskussion mit Susanne Scholl über die österreichische Asylpolitik und die Situation von Flüchtlingen in Österreich geben, eine Veranstaltung im Rahmen des lannacher Kulturherbstes in der Bibliothek Lannach statt.

Zur Person

Susanne Scholl, geboren 1949 in Wien, Studium der Slawistik in Rom und Moskau, hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und wichtige Preise für ihre journalistische Arbeit und ihr menschenrechtliches Engagement erhalten, u. a. den Concordia Preis und das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Zuletzt erschienen: Russland mit und ohne Seele (2009), Allein zu Haus (2011) und Emma schweigt (2014).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.