15.05.2018, 18:31 Uhr

Überflutungen halten Wehren im Bereich Deutschlandsberg auf Trab

Die Laßnitz erreichte durch den anhaltenden Starkregen einen bedrohlich hohen Pegelstand, hier in Deutschlandsberg. (Foto: Bereichsfeuerwehrverbansd Deutschlandsberg)

Der anhaltenden Dauerregen hat auch im Bezirk Deutschlandsberg zu Überflutungen geführt.

DEUTSCHLANDSBERG. Durch Starkregen kam es heute ab den frühen Morgenstunden zu zahlreichen Einsätzen im Bereich Deutschlandsberg. Nicht nur die Laßnitz in Deutschlandsberg auch die Kainach in Lannach hat rund um die Mittagsstunden einen bedrohlich hohen Pegelstand erreicht. Die Feuerwehren waren stetig gefordert, schon allein ob der zahlreichen Keller, die ausgepumpt werden mussten. Außerdem waren umgestürzte Bäume zu beseitigen. Die Unwetter-Einsätze der Wehren reichen über den ganzen Bezirk und es kommen laufend Einsätze dazu. Auch die Bereichs Alarmzentrale hat aus diesem Grund reagiert und ihre Dienstbereitschaft erhöht.


Bis 14 Uhr waren folgende Feuerwehren im Einsatz:

FF Deutschlandsberg - 3 Einsätze, FF Bad Gams - 2 Einsätze, FF Ettendorf - 2 Einsätze, FF Freidorf - 5 Einsätze, FF Frauental - 1 Einsatz, FF Grünberg Aichegg - 1 Einsatz, FF Groß St. Florian - 1 Einsatz, FF Pitschgau-Haselbach - 1 Einsatz, FF Pölfing-Brunn - 1 Einsatz, FF Rassach - 2 Einsätze FF Rossegg - 1 Einsatz, FF Stallhof - 2 Einsätze, FF Stainz - 3 Einsätze, FF Wettmannstätten - 1 Einsatz, FF Wildbach - 1 Einsatz, FF Wies - 2 Einsätze, BtF Porzellanfabrik Frauenthal -1 Einsatz

Mehr zum jüngsten Unwetter: Besonders hart erwischt hat es die Südsteiermark
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.