17.09.2016, 09:43 Uhr

Vereinstag an der Neuen Mittelschule Stainz

Obmann Kurt Moser informierte über den Fußballverein
Stainz: Neue Mittelschule |

Neun Vereine stellten sich im Stationenbetrieb den Schülern vor.

„Geredet haben wir schon lange“, meinte Christoph Oswald, Obmann der Jungen Volkspartei Stainz, dass dem nervigen Lamentieren über die allgemeine Vereinsverdrossenheit endlich eine Aktion folgen müsse. Eine Aktion, in der den Jugendlichen gezeigt werde, welche Vielfalt an Vereinen es im nunmehr größeren Stainz gibt und was in diesen Vereinen alles zu erleben ist.
Mit Gemeinderat Johannes Unterkofler, Lisa Kainz und Florian Thomann fand sich bald ein Organisationskomitee. Seine primären Ansprechpartner? Vereine, die sich Jugendlichen widmen oder denen Nachwuchs ein Anliegen ist. Mit Eisschützenverein Rassach, Feuerwehr Stainz, Musikverein Stainz, Rotem Kreuz, Landjugend Rassach-Georgsberg, Pfadfindergruppe Frauental-Rassach, Sportclub Stainz, Schützenverein Stainz und Volkstanzgruppe Stainz fanden sich neun Vereine auf dem Areal der Neuen Mittelschule ein, um den Dritt- und Viertklässlern mit den unterschiedlichsten Methoden Gusto auf den eigenen Verein zu machen.
Einer von ihnen: der Sportclub, der auf der grünen Wiese mit einem Bewegungsprogramm aufwartete. „Fußball soll Spaß machen“, ließ Obmann Kurt Moser seine Trainer Michael Bernsteiner und Philipp Klöckl einige Übungen – mit und ohne Ball – mit den Schülern absolvieren.
„Das war eine tolle Idee“, begrüßte Musikvereinsobmann Peter Wallner den Vereinstag, den er zur Steigerung der Bekanntheit des Vereins und der Näherbringung eines sinnvollen Hobbys gerne genutzt habe. Auch Bürgermeister Walter Eichmann war voll des Lobes über den Ablauf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.