16.09.2018, 16:47 Uhr

Volksschule Preding feierlich eröffnet

Das Band ist durchschnitten, die Volksschule in Preding ist eröffnet: Bgm. Adolf Meixner, LAbg. Bernedette Kerschler und Vizebürgermeister Theresia Muhrer mit einem Mädchen und einem Buben in Vertretung der rund 70 Kinder an der Volksschule Preding.
Preding: Volksschule |

Am Samstagvormittag fand in Preding ein großer Festakt statt, um die neue Volksschule standesgemäß einzuweihen.

3,5 Millionen betragen die Kosten für die nagelneue Volksschule in Preding, die am Samstag feierlich eröffnet worden ist. Mit dabei waren u.a. SPÖ-LAbg. Bernadette Kerschler, FPÖ-LAbg. Helga Kügerl, FPÖ-LAbg. Christian Cramer, Daniel Baumgartner von der Fachabteilung 16 (Baukultur in der Steiermark), Vertreter der Baubezirksleitung Südweststeiermark mit dem Leiter Wolfgang Fehleisen sowie Bürgermeister der benachbarter Gemeinden.  Bürgermeister Adolf Meixner dankte in seiner Rede allen Verantwortlichen für die Umsetzung des Projekts. ORF-Moderator Werner Ranacher, der auch gleichzeitig Obmann des Predinger Elternvereins ist, führte durch die Feier und konnte sich dabei auch einige Seitenhiebe auf die sehr auffällige Farbauswahl des Architektenteams in knalligem Magenta nicht verkneifen. Pfarrer Karl Stieglbauer sorgte für den göttlichen Segen.

Pioniere im Bezirk - "lebendiges Lernen und Visionen!"

Als erste Volksschule im Bezirk Deutschlandsberg bietet die VS Preding einen verschränkten Ganztagesunterricht an. Anstatt Aufgaben zu Hause zu machen, bietet sich für die Schüler nun die Möglichkeit, dies in der Schule am Nachmittag zu tun und auch die Freizeit mit ihren Freunden zu verbringen. Von den 70 Schülern der VS Preding nutzt rund die Hälfte dieses Angebot. Dabei wird der Tag zwischen Lernen und Freizeit eingeteilt, schon am Vormittag etwa gibt es einen Freizeitblock. Außerdem setzt man bei den ganz Jungen auf sogenannte Familienklassen, also 1. und 2. Klasse werden gemeinsam unterrichtet. Schulleiterin Elisabeth Fürnschuss bedankte sich im Namen der gesamten Schulgemeinschaft beim Gemeinderat und Bürgermeister Adolf Meixner für die Umsetzung des Neubaus. „Die gesellschaftlichen Veränderungen erfordern neue Lernsituationen – ein Umdenken!“, erklärt Fürnschuss. Und sie führt weiter aus: „Die digitale Grundausbildung mit Computer, Laptop, Beamer, Internet und W-Lan Netzwerk ist inbegriffen. Ein pädagogisches Konzept ging der ganzen Planung voraus, in dem wir Pädagogen von Anfang an einbezogen wurden.“

Zentrale Bibliothek - Wohlfühlschule

Im Eingangsbereich der Schule ist eine große Aula mit integrierter Bibliothek aufgebaut. Hier wurde zur Eröffnungsfeier auch eine achtminütige Time-Lapse der Bauarbeiten, die dauerhauft aus zwei Perspektiven mitgefilmt wurden, gezeigt. In Zukunft sollen sich dort die Schüler erholen können und auch mal ein gutes Buch in die Hand nehmen. „Lesen bleibt der zentralste Zugang zur Bildung“, ist sich Schulleiterin Fürnschuss sicher. Passend dazu fasst sie das Planungskonzept und dessen Inhalte zusammen: „Diese Schule ist ein Ort der Begegnung, des handelnden Lernens, der Musik und der Kreativität. Die Schule gibt Raum und Zeit für Ruhe, Spiel und Entwicklung, also eine absolute Wohlfühlschule – ein Lernparadies.“

Auch Musikkapelle darf sich freuen

Doch nicht nur die Kinder der Gemeinde Preding freuen sich über das neue Bauwerk, auch die Musikkapelle hat nun endlich einen modernen Proberaum, der im Gebäude untergebracht ist. Dementsprechend schwungvoll begleiteten sie auch das Fest am Samstag und spielten etwa bei der feierlichen Band-Durchschneidung die steirische Landeshymne. Anschließend war das Gebäude zur freien Besichtigung freigegeben, was auch alle Anwesenden dankend in Anspruch nahmen. Die neuen Lernräume (früher Klassenzimmer) sind sehr offen gestaltet und durch die Glasfront alle lichtdurchflutet. Alle Lernräume sind mit modernster Technik ausgestattet, um der digitalen Grundausbildung gerecht zu werden.

mehr Fotos finden Sie hier.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.