08.03.2017, 09:31 Uhr

Waidmannsheil schallt es durch Deutschlandsberg

Bezirksjägermeister Johann Krinner ist gerne in Schulen unterwegs, um schon die Kleinen über die Aufgaben der Jägerschaft und den Lebensraum für das Wild zu informieren.

Das Wort "Bezirksjägertag" einmal anders buchstabiert – passend zur Bilanz der Jäger.

Anlässlich des bevorstehenden Bezirksjägertages haben wir Bezirksjägermeister Johann Krinner zu einem Wordrap gebeten.

B ezirksjägertag
Der Bezirksjägertag ist die Bezirksvollversammlung aller Jagdkarteninhaber und dient außerdem der Kontrolle über die Erfüllung des behördlich genehmigten Abschussplanes.

E hrengäste beim Bezirksjägertag
Neben den politischen Mandataren des Bezirkes sind zusätzlich prominente Vertreter der Behörden, der Exekutive und des öffentlichen Lebens eingeladen.

Z usammenkunft
Diese im Jagdgesetz festgelegte alljährliche Zusammenkunft dient der Information und dem Erfahrungsaustausch. Es gibt im Laufe des Jahres zahlreiche Zusammenkünfte auf Hegeringebene, die der Fortbildung dienen.

I nnehalten
Die Jagd gibt vielen auch die Möglichkeit, innezuhalten und fernab des beruflichen Alltags die Schönheit der Natur zu genießen.

R einlichkeit
Auf Reinlichkeit rund ums Wildbret legen die Jägerinnen und Jäger besonderen Wert. Eigens geschulte Organe kontrollieren jedes erlegte Stück Wild, das in den Handel kommt, damit der Konsument dieses wertvolle Lebensmittel nur in bester Qualität erhält.

K unst und Liedgut
Da Jagd Volkskultur ist, wird mit der Förderung des Jagdhornblasens und dem gemeinsamen Singen jagdlicher Volkslieder das Brauchtum gepflegt und von einer Generation zur anderen weitergegeben.

S chule und Jägerschaft
Die Jägerschaft pflegt laufend den Kontakt zu Schulen, um den jungen Menschen durch praxisbezogene Führungen und mit der Verteilung von Anschauungsmaterial das Wesen der Jagd als landwirtschaftliche Nutzungsform nahezubringen.

J agdbezirk Deutschlandsberg
Im Jagdbezirk Deutschlandsberg mit seinen knapp 900 km² kommen aufgrund der topografischen Unterschiede (von 300 bis 2.140 Höhenmeter) alle steir. Wildarten (außer dem Steinbock) vor.

Ä sung
Das Äsungsangebot für Wildtiere ist umfangreich. Allerdings brauchen Pflanzkulturen und Jungbäume besondere Schutzmaßnahmen gegen Wildverbiss.

G ams
Auf dem Koralmstock existiert eine gute Gamspopulation, von der aber durch den zunehmenden Ganzjahrestourismus immer mehr Individuen in den Waldbereich ausweichen, wodurch es vermehrt zu Forstschäden kommt.

E igenjagd
Die Befugnis zur Eigenjagd steht dem Eigentümer einer zusammenhängenden Grundfläche von mindestens 115 Hektar zu. Alle anderen Jagdflächen werden zu Gemeindejagdgebieten zusammengefasst. In unserem Bezirk gibt es 67 Eigenjagden und 93 Gemeindejagden.

R aubwild
Als Raubwild oder Prädatoren werden Arten bezeichnet, die sich von anderen Wildtieren ernähren und bei Überpopulation dem Bestand dieser Art schaden können.

T rophäenschau
Die Trophäenschau ist die alljährliche Ausstellung des Kopfschmuckes der erlegten Trophäenträger, bei der neben der Alters- und Bestandsüberprüfung durch statistische Auswertungen Rückschlüsse für die Abschussplanung des Folgejahres gezogen werden.

A nsprechen
Als Ansprechen bezeichnet man in der Jägersprache die Beobachtung, Beurteilung und Identifizierung von Wild vor der Schussabgabe durch den Jäger. Man benötigt dafür viel Erfahrung.

G ewehr
Das Gewehr ist kein Statussymbol, sondern das Werkzeug für den Jäger. Es muss sorgsam gepflegt und pflichtbewusst verwahrt werden.

Zum Bezirksjägertag und zur Pflichttrophäenschau

Die Weststeirerhalle in Wettmannstätten ist heuer Schauplatz für den Bezirksjägertag mit Pflichttrophäenschau. Eröffnet wird die Pflichttrophäenschau am 10. März um 18 Uhr mit der Jagdhornbläsergruppe Schwanberg, dem Chor der Volksschule Wettmannstätten und der "Sterzmusi". Gezeigt wird außerdem der Film "Der Jäger und sein Bock" aus der Schweiz, präsentiert von Robert Schauer. Die Trophäenschau ist geöffnet am 10. März von 9 bis 18 Uhr, am 11. März von 9 bis 19 Uhr und am 12. März von 8 bis 16 Uhr. Am Samstag ist außerdem um 14 Uhr eine Hundepräsentation mit Vorführung geplant.

Der Bezirksjägertag wird am 12. März um 14 Uhr von Bezirksjägermeister Johann Krinner eröffnet werden. In diesem Rahmen wird ein Hochsitz unter allen Anwesenden verlost.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.