11.02.2017, 15:06 Uhr

Wichtige Eisrettungsübung der FF Freidorf

Bei der praktischen Eisrettung konnten in der Praxis wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden.

Am 4.Feber wurde von der FF Freidorf eine Eisrettungsübung ausgerichtet.

Bestens vorbereitet und organisiert durch den Bereichs- und Ortswasserdienstbeauftragten BIdF Josef Mauerhofer trafen sich am Vormittag ca. 40 Kameraden der Feuerwehren Schamberg, Frauental, Hohlbach-Riemerberg und Freidorf sowie die beiden Abschnittskommandanten ABI Rudi Hofer und ABI Sepp Gaich im Rüsthaus Freidorf.

Theorie&Praxisübung

Zu Beginn wurde in einer äußerst interessanten theoretischen Einheit - vorgetragen von BI Erwin Eibel von der FF Fernitz - auf die Grundlagen und Gefahren beim Eisrettungseinsatz hingewiesen.
Anschließend fuhren die Mannschaften ins Prinzental zum Anwesen Plackner, wo praktische Übungen zur Eisrettung am Teich praktiziert und gefestigt wurden.
Dabei wurden Feuerwehrtaucher mittels mehrerer Rettungstechniken aus dem eingebrochenen Teich gerettet.

Bei der abschließenden Besprechung vor Ort wurden die neuen Erkenntnisse und Erfahrungen erörtert.
HBI Thomas Prattes dankte als Kommandant der FF Freidorf nochmals allen Kameraden für die Teilnahme. Einen besonderen Dank sprach er BIdF Josef Mauerhofer und BI Erwin Eibel für die Vorbereitung und Durchführung des interessanten Vormittages aus und lud im Anschluss zu einem kleinen Imbiss ein.

Text und Foto(s): Josef Strohmeier
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.