26.06.2016, 16:41 Uhr

Junge VP Stainz mit kräftigem „Summer Bash“

Bezirksgeschäftsführer Jürgen Kovacic war in Stainz mit von der Partie
Stallhof: Festhalle |

Unterhaltung total auf dem Gelände der Festhalle Stallhof.

Die stimmungsvolle Party, als die sie im Titel angekündigt wurde, wurde am vergangenen Samstag zur lebhaften Realität. Musik, Unterhaltung und ein prima Service waren die Zutaten, aus denen die Junge Volkspartei einen Pflichttreff für Jugendliche zauberte.
Mit vier Open-Air-Bands hatte das Organisationsteam rund um Bezirksobmann Georg Kronabether und JVP Stainz-Chef Christoph Oswald ein tolles Musikprogramm auf die Beine gestellt. Heuer mit Stephan Vrecer und Florian Friedrich zu zweit, machte die Band „O2Y“ den Anfang. Recht heftig ging die Metal Core-Formation „Hard To Believe“ zur Sache. Nicht weniger schlagkräftig, allerdings in der Alternative Rock-Szene beheimatet, zeigte sich das Sextet „So Far From Home“ aus Graz. Den Hauptact des Abends lieferten aber wohl die Musiker von „Boondock Radio“ ab. „Dei Bänd is imma a Bȧnk“, lautete das einhellige Urteil über den Auftritt der Grazer. Der Einpeitscher in der Festhalle? Harmonika Man, wie er leibt und lebt.
Den Ort Stainz mit einer Jugendveranstaltung zu beleben hatte das Summer Bash-Team als Motto ausgegeben. Die zufriedenen Stimmen der Besucher und der Facebook-Sturm bestätigten, dass dieses Ziel mehr als erreicht wurde. „Da bringt man sich gerne ein“, strich Benedikt Prattes, JVP-Helfer aus Frauental, das kameradschaftliche Verhältnis im Arbeitsteam heraus. So sahen das auch ÖVP-Bezirksobmann Werner Amon, Bürgermeister Walter Eichmann und Bezirksgeschäftsführer Jürgen Kovacic so, die sich im jugendlichen Umfeld sichtlich wohlfühlten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.