17.09.2014, 16:26 Uhr

Park&Ride in Georgsberg wird umgebaut

Land und Gemeinde investieren 100.000 Euro in Modernisierung.

Die bereits voll ausgelastete Park&Ride-Anlage in Georgsberg wird umgebaut. Der Landesbeitrag von 50.000 Euro wurde in der letzten Regierungssitzung beschlossen. Die Gemeinde wird noch einmal 50.000 Euro investieren. „Da die bestehenden Parkflächen unbefestigt sind und nicht dem Stand der Technik entsprechen, ist ein Umbau Gebot der Stunde, um die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs weiter zu erhöhen“, so Verkehrslandesrat Kurzmann.

Auch Einspurige sind berücksichtigt

Nach der Erweiterung und Adaptierung der bestehenden Park&Ride-Anlage werden den Pendlern insgesamt ca. 30 befestigte und geordnete PKW-Stellplätze (darunter ein barrierefreier Stellplatz für mobilitätseingeschränkte Personen), 12 überdachte Fahrradabstellplätze und vier überdachte Abstellplätze für Krafträder zur Verfügung stehen.

Bau und Fertigstellung noch heuer

Der geschätzte Gesamtkostenaufwand für die Adaptierung und Erweiterung der Anlage beträgt rund 100.000 Euro, je eine Hälfte davon übernehmen das Land und die Gemeinde. Mit den Bauarbeiten soll im Herbst 2014 begonnen werden. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist ebenfalls noch heuer vorgesehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.