24.10.2017, 10:11 Uhr

Predinger Volksschüler an der Kinder-Uni

Sehr interessiert lauschten die Kinder der Volksschule Preding den Ausführungen zu den High-Tech-Geräten. (Foto: VS Preding)

Die Kinder der Volksschule Preding haben bei einem Workshop an der Kinder-Uni Technik von einer ganz neuen Perspektive kennengelernt.

PREDING. Einen aufregenden Schultag erlebten die Kinder der Volksschule Preding an der Fachhochschule CAMPUS 02 in Graz.
Auf Initiative von Univ. Prof. Stefan Grünwald konnten die jungen Leute in die Studienrichtungen Automatisierungstechnik und IT & Wirtschaftsinformatik in diversen Workshops schnuppern.

3D-Druck und Roboter

Ein besonders „spannender“ Workshop zum Thema „Spannung in 3D“ erwartete die interessierten Schüler in der Studienrichtung Automatisierungstechnik. Aber was bedeutet eigentlich 3D? Experten erklärten, wie 3D-Drucker funktionieren und wo sie zum Einsatz kommen. Die Kinder hatten die Möglichkeit, live bei einem 3D-Druck dabei zu sein und zu beobachten, wie aus einer 3D-Zeichnung am Computer ein 3D-Objekt entsteht. Ein weiteres Highlight war die Führung durch das hauseigene Roboterlabor, in dem sie einen Roboter im 3D-Raum bewegen konnten.

Wie funktioniert ein Computer?

Ein Smartphone kann viele nützliche und lustige Dinge, viel mehr und schneller als ein Supercomputer vor 25 Jahren – der übrigens so groß wie ein Klassenzimmer war! Dabei haben die Kinder allerhand über die Mechanismen im Hintergrund erfahren. Denn all unsere Helfer im Alltag, vom Smartphone und Tablet bis zu Computern in der Raumstation ISS, gehen auf Ideen und Erfindungen zurück, die vor fast 100 Jahren von Forscherinnen und Forschern erdacht worden sind. Nach einer Fragerunde gab es eine köstliche Jause und Geschenke für alle.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.