14.10.2016, 13:55 Uhr

Sicherheit im Land als primäres Thema beim jüngsten City Talk

Die Protagonisten beim 3. City Talk in Deutschlandsberg. (Foto: KK)

Der 3. City-Talk in Deutschlandsberg richtete den Fokus auf das Thema nationale Sicherheit.

DEUTSCHLANDSBERG. „Müssen wir um unsere Sicherheit fürchten?“ – spannendes Thema beim 3. Deutschlandsberger City Talk

Kürzlich veranstaltete die Junge Volkspartei Deutschlandsberg gemeinsam mit der ÖVP der Stadt Deutschlandsberg den dritten Deutschlandsberger City Talk auf der Ebene2.

Spezialisten zum Thema nationale Sicherheit

Mit Peter Gridling, Direktor des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) und Generalsekretär BO Abg.z.NR Werner Amon, Sicherheitssprecher der ÖVP im Parlament, ist es gelungen, zwei Spezialisten auf dem Gebiet der nationalen Sicherheit für eine spannende Diskussion zu gewinnen.
Über die Arbeitsbereiche des BVT und das heikle Thema „Sicherheit allgemein“ informierte Gridling. „Diese Sicherheit, die wir in Österreich genießen, ist nicht selbstverständlich!“, so Gridling und präsentierte klare Daten, Fakten und Zahlen. Er sprach dabei über die Erfahrungen und Erkenntnisse aus den letzten Jahren, im Speziellen in Bezug auf die Flüchtlingsbewegung und die Entwicklung derselben, sowie die damit zusammenhängenden Herausforderungen, wie etwa die stärkere Zusammenarbeit des BVT mit vergleichbaren Organisationen in anderen Ländern der EU sowie deren präzise Arbeit im Bereich der Sicherheit.


Gemeinsam innerhalb der EU

Ebenso klar sprach GS Amon, der in seinem Referat aufzeigte, wie wichtig die Zusammenarbeit der Staaten innerhalb der EU in der Flüchtlingsthematik ist.
„Auf nationaler Ebene ist die Flüchtlingskrise nicht zu lösen.“, so Amon, der die Sorgen der Menschen in unserem Land versteht, gleichzeitig aber klar aufzeigt, dass es eine Sicherung der EU-Außengrenzen braucht, um den Flüchtlingsstrom in den Griff zu bekommen und die Sicherheit in der EU und damit in Österreich zu wahren.
In der folgenden Diskussion konnte man sehr klar erkennen, dass das komplexe Thema „nationale Sicherheit“ bei allen Gästen einen sehr hohen Stellenwert hat.
Es wurde angeregt, aber sachlich darüber diskutiert und auch beim abschließenden gemütlichen Zusammensein bei einem Glas Wein, Brötchen und Vanillekipferln konnten noch einige Fragen geklärt werden.


Etliche Ehrengäste vor Ort

Ein großer Dank gilt Deutschlandsbergs Vizebürgermeister Jürgen Kovacic für die Unterstützung, sowie den vielen Ehrengästen, darunter Bürgermeisterin Maria Skazel aus St. Peter, JVP Landesobmann Lukas Schnitzer, Bezirksobmann Georg Kronabether, Stadtobfrau Maria Luise Berrell Rohrmoser und VP-Bezirksgeschäftsführerin Johanna Resch, sowie den interessierten Deutschlandsbergerinnen und Deutschlandsbergern für ihr Kommen und Mitdiskutieren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.