14.06.2017, 10:31 Uhr

26. ÖGB-AK-Stocksportbetriebsmeisterschaft- Sieg für IBIDEN Porzellanfabrik Frauenthal

Die Siegermannschaft IBIDEN Porzellanfabrik Frauenthal
Zehn Betriebsmannschaften des Bezirkes nutzen am Mittwoch, dem 7. Juni die Gelegenheit, um bei der diesjährigen Stocksportbetriebsmeisterschaft, diesmal in der Sulmtalhalle in Pistorf ihre Sportlichkeit unter Beweis zu stellen.
Dazu konnte konnte ÖGB-Regionalsekretär Günther Krainer als Gäste den AK-Vizepräsidenten BRV Günter Steinbauer, ÖGB-Regionalvorsitzenden BRV Robert Fauland, AK-ÖGB- Betriebssportreferenten Christoph Kacherl, den AK-Außenstellenleiter von Leibnitz Manfred Schwindsackl und den AK-Außenstellenleiter von Voitsberg Ewald Pfeifer, sowie die aktiven StocksportteilnehmerInnen aus den Betrieben der Region herzlich willkommen heißen.
In einem spannenden und fairen Turnier standen letztlich die mit Spannung erwarteten Ergebnisse fest.
1. Ibiden Porzellanfabrik Frauenthal, 2. Polizei Deutschlandsberg, 3. Möbelerzeugung Fauth St. Peter i.S., 4. Tondach Gleinstätten , 5. AK-ÖGB, 6. Epcos TDK-EPC Dlbg., 7. GKB, 8. Stadtgemeinde Dlbg., 9. Pfleger Bau Dlbg., 10. Internorm Bauelemente GmbH. Lannach

Die ersten vier Mannschaften haben sich für die Landesmeisterschaft am 18.Juni auf der Stocksportanlage des Sportzentrums Frohnleiten qualifiziert und werden hoffentlich unseren Bezirk erfolgreich vertreten.

Bei der abschließenden Siegerehrung überbrachte AK-Vizepräsident BRV Günter Steinbauer die besten Grüße des AK-Präsidenten Josef Pesserl und bedankte sich bei Wolfgang Genseberger für die Wettkampfleitung und Wertung. ÖGB-Regionalvorsitzender BRV Robert Fauland dankte ÖGB RS Günther Krainer und dem AK-ÖGB Betriebssportreferenten Christoph Kacherl für die Organisation, sowie allen TeilnehmerInnen für die Bewerbung in den Betrieben und den fairen Wettkampf.

Text und Foto(s) : Josef Strohmeier
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.