17.10.2016, 08:17 Uhr

Deutschlandsberger Judokas im steirischen Spitzenfeld

Sara Klug (Bronze), Maximilian Grill (Silber), Marco Pichler und Florian Gollob (beide Bronze) mit ihren Medaillen der Landesmeisterschaften (v.l.n.r.). (Foto: Franz Krainer)

Die jungen Judokas bewiesen erneut: Deutschlandsberg ist eine Sportstadt mit einem absoluten Spitzenangebot an verschiedenen Sportarten.

Immer wieder zeigen Deutschlandsberger Sportler bei überregionalen Meisterschaften ihr Können, befinden sich mitten in der Elite des Steirischen Sports und bringen Erfolge mit in die Bezirkshauptstadt. Hinter diesen Erfolgen stecken in allen Sportarten vorwiegend ehrenamtliche, aber akribisch am Erfolg arbeitende Trainer, Betreuer und Mitarbeiter, die vor allem der Jugend Wege zu sinnvoller Freizeitbeschäftigung abseits des Computers zeigen. Auch der Judoclub Deutschlandsberg hat mit Alois Freydl einen Trainer und Betreuer, der immer wieder herausragende Ergebnisse, sowohl mit der Jugend als auch mit Erwachsenen erzielt. Bei den Landesmeisterschaften im Judo der Klassen Jugend U16 und in der Allgemeinen Klasse in Hausmannstätten haben sich alle sieben teilnehmenden Deutschlandsberger Athleten wieder im absoluten Spitzenfeld platziert. Durch Maximilian Grill holte man den Steirischen Vizemeistertitel im Jugendbewerb der Unter-16-jährige. In dieser Altersgruppe landeten ebenfalls die Bronzemedaillengewinner Sarah Klug, Florian Gollob und Marco Pichler auf dem Stockerl. Auch in der Allgemeinen Klasse gabs durch Helmut Kreitschek eine Bronzemedaille, Horst Rainer und Friedrich Gollob verpassten als Vierte ihrer Klassen den Sprung auf Podium nur knapp. Für Freydl sind die Ergebnisse „Lohn disziplinierter Arbeit beim wöchentlichen Training, das nicht nur den Körper fit hält, sondern - im Judo besonders - auch mentale Fähigkeiten einfordert.“

Franz Krainer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.