04.11.2016, 09:14 Uhr

Deutschlandsbergs Judokas feierten

Kastanien, Apfelsaft und Sturm beim Judoclub Deutschlandsberg. (Foto: Franz Krainer)

Judoclub Deutschlandsberg bei einer Feier vereint.

DEUTSCHLANDSBERG. Alles hat seine Zeit: Training und Wettkämpfe sind das Vereinsziel des Judoclubs Deutschlandsberg, aber auch die Geselligkeit eines Vereins ist für den Erfolg förderlich. Paradefunktionär Alois Fraydl lud seine Mitglieder, vor allem die in letzter Zeit äußerst erfolgreichen Nachwuchskämpfer zum Kastanienbraten, zu gesunden Säften aus der Region und so mancher Erwachsene probierte vom heuer eher raren, aber hervorragenden Schilchersturm.


Zeit zum Feiern mit Freunden

Das Gelände rund um das JUFA-Gästehaus mit seinem reizvollen Ambiente und seinen Ausweichmöglichkeiten bei Schlechtwetter macht die Location für eine derartige Einladung ideal. Die erfolgreichen Judokas fühlten sich im familiären Umfeld der Veranstaltung sehr wohl, Eltern hatten die Chance, die Kontakte untereinander zu vertiefen und bis spät in den Abend hinein wurde ausgiebig diskutiert und so manche gekonnt zubereitete Kastanie mit Genuss verzehrt. Während die Kinder und Jugendlichen den Nachmittag in ihren eigenen Cliquen zubrachten, entwickelte sich auch bei den Eltern schon nach kurzer Zeit eine herzliche und angenehme Atmosphäre, die den Wunsch keimen ließ, derartige „Teambuildings“ „doch öfter mal zu zelebrieren!“ Man muss kein Hellseher sein, um zu erkennen, dass Obmann Fraydl die großartige Stimmung richtig interpretiert hat.
von Franz Krainer
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.