24.10.2016, 11:27 Uhr

Enttäuschender Herbst für den Bezirksfußball

St. Peters Sebastian Lukas spielt einen starken Herbst, gegen Ligist erzielte er den späten Siegtreffer. (Foto: Franz Krainer)

Mit den vorderen Plätzen haben die Teams aus dem Bezirk Deutschlandsberg außer in der 1. Klasse nichts zu tun. Sie dümpeln eher im hinteren Tabellendrittel herum.

Oberliga. Frauental hat nach starkem Beginn in der Oberliga Mitte Federn lassen müssen, der wichtige 2:1-Sieg in Gralla am Sonntag lässt die Mannschaft aber wieder am Mittelfeld schnuppern.

Unterliga. Nur St. Peter (2:1 gegen Ligist) ist in Tuchfühlung mit den Spitzenplätzen, allerdings beträgt der Rückstand auf (Fast-) Herbstmeister Bärnbach schon zehn Punkte. Der Tabellenführer hatte gegen dezimierte Eibiswalder beim 5:0 keine Probleme. Der SVE führt das hinterste Quartett der Liga an, dass aus vier Bezirksteams besteht. Pölfing-Brunn (0:2 in Ragnitz) kommt nicht vom Fleck, Lannach unterlag 3:6 gegen Groß St. Florian, dass sich auf Klettertour in der Tabelle befindet, die nächste Runde wird in der Unterliga West für mehr Klarheit sorgen. Bad Gams (1:3 gegen Tillmitsch) und Schwanberg (0:3 bei AC Linden) liegen nur knapp davor.

Gebietsliga. Auch Hengsberg ist der Konkurrenz längst enteilt. Späte Tore von Prskalo sicherten den Hengsbergern den 3:1-Sieg gegen wieder sehr stark spielende Wettmannstättner, Preding bleibt nach dem 3:1 gegen Flavia Solva auf Schlagdistanz zur erweiterten Spitze. Davor liegt auf Platz 3 St. Stefan, beim 3:2 konnten die Pitschgauer zum sechsten Mal hintereinander nicht gewinnen. Wies verlor nach drei Siegen hintereinander in Söding mit 1:3, St. Martin könnte mit einem Sieg im Nachtrag gegen Dobl (8.11.) den vorletzten Platz verlassen.

1.Klasse. Grenzland holte einen knappen 2:1-Sieg gegen Heimschuh, behauptete damit zwar die Tabellenspitze, überzeugte aber nicht. DSC II lieferte mit einem glatten 5:0 über Lankowitz genauso wie die Stainzer beim 3:0 in St. Josef eine feine Leistung ab. Das Rennen um den Herbstmeistertitel scheint völlig offen.

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.