05.06.2017, 11:02 Uhr

Gebietsliga West: In Wies brennt noch Licht

Wies hielt mit einem 1:1 in Preding die Chance am Leben, muss aber auf Schützenhilfe hoffen, um nicht aus der Gebietsliga abzusteigen. (Foto: Franz Krainer)

Im Abstiegskampf der Gebietsliga West ist noch nichts entschieden, St. Martin, Flavia und auch Wies hoffen noch. Um den Relegationsplatz kämpfen St. Stefan und Kaindorf im direkten Duell.

Das 1:1 in Preding gibt Wies noch einmal Hoffnung, obwohl man kurzzeitig schon wie ein sicherer Absteiger aussah. Alexander Frühwirth brachte die Gastgeber in der 89. Minute in Führung, ehe Sasa Bakaric in der Nachspielzeit noch für die Gäste antwortete und den Ausgleich erzielte. Wies ist als Tabellenletzter zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt, doch in der letzten Runde wartet daheim Meister Hengsberg (Samstag, 17 Uhr). Auch St. Martin (0:2 bei Söding) und Flavia Solva (2:6 in Hengsberg) zittern vor der letzten Runde. Beide liegen punktegleich, verlieren ist für alle drei verboten. Pitschgau siegte gegen Voitsberg II mit 2:0 (Tore: Stefan Kladnik 12., Deni Celinger 76.) und ist damit genauso gerettet wie Hlg.Kreuz/Allerheiligen II, das mit einer verstärkten Truppe Wettmannstätten mit 11:1 abschoss.

St. Stefan fordert Kaindorf

Auf den Showdown um Platz zwei wartet am kommenden Samstag St. Stefan ob Stainz: Im Spiel gegen Kaindorf muss ein Heimsieg her, dann ist der Relegationsplatz für den SVU fix. Die Hausaufgaben haben beide am Samstag gemacht. Kaindorf siegte gegen Dobl mit 2:0, St. Stefan schoss St. Veit auswärts gleich mit 4:1 ab (Tore: Thomas Strudl 16. (Elfer), 90., Felix Knopper 29., Paul Hendler 88.).

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.