02.10.2017, 09:17 Uhr

Gebietsliga West: Pitschgau glücklich, Preding weiterhin sauber

Flavias Alexander Hesse (16) gegen Dejan Besic, der Pitschgau ganz spät einen Punkt sicherte. (Foto: Franz Krainer)

Preding bleibt im Spitzenspiel der Gebietsliga ungeschlagen. Pitschgau holt einen späten Punkt, Eibiswald geht unter.

In einer sehr schwierigen Situation befindet sich Eibiswald: Das 0:6 bei den zuvor punktegleichen Södinger wurde bereits mit dem letzten Aufgebot eingefangen (nur zwei Ersatzspieler). Die Perspektiven für den Herbst sind ziemlich düster, gegen Söding fing man sich auch noch zwei Platzverweise ein. Pitschgau vermied eine Niederlage gegen die starken Flavianer erst durch ein ganz spätes Tor und holte ein 2:2 (Rok Kac 40., Dejan Besic 90+3. bzw. Goran Proykov 26., 47.). DSC II holte bei Ehrenhausen ein 2:2 (Rene Kleindienst 51., Aleksander Snofl 56. bzw. Kenan Mehmeti 30., Aljaz Pazek 70./Elfm.). Auch Wettmannstätten konnte mit dem 3:0 gegen Hlg.Kreuz/Allerheiligen II (Martin Lazarus 25., Luka Robnik 73., Nino Fritz 87.) seinen Mittelfeldplatz festigen.

Preding bleibt ungeschlagen

Preding hätte im Spitzenspiel gegen St. Veit/S. für die Tabellenführung einen Sieg gebraucht, danach sah es auch kurz aus. Letonja Rok (41.) brachte die Hausherren in Führung, die aber sofort nach der Pause von Denis Osmanovic (47.) egalisiert wurde. Das 1:1 bedeutet, dass sowohl die Gäste als Tabellenführer als auch Preding, das eine unglaubliche Herbstsaison spielt, weiterhin als einzige Gebietliga-Teams ungeschlagen sind. St. Stefan ob Stainz kommt nach durchwachsenem Start immer näher. In Dobl kamen die Schilcherländer durch zwei Tore von Aljaz Hribersek (25., 59.) zu einem glatten 2:0-Erfolg. Es waren bereits die Saisontore elf und zwölf von Hribersek.

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.