03.04.2017, 11:50 Uhr

Gebietsliga West: Wenig Punkte im Abstiegskampf

Pitschgau (rot) zog in der Tabelle der Gebietsliga West mit einem Punkt an Wies vorbei. (Foto: Franz Krainer)

Pitschgau und St. Martin holen mit einem 0:0 noch die meisten Punkte von den abstiegsgefährdeten Teams. Oben gewinnen erneut alle.

In der Gebietsliga West strebt Hengsberg weiter unbeirrbar in Richtung Titel, gegen Preding gab's ein 3:1 im Derby. Für die Predinger schon die dritte Niederlage hintereinander, dabei hielten sie bis zur 81. Minute ein 1:1, bevor Prskalo mit seinem 25. Saisontor den Spitzenreiter auf die Siegerstraße brachte. St. Stefan gewann durch Rottensteiner und Lichtenegger recht spät in Wettmannstätten, hat im Kampf um Platz zwei starke Konkurrenz im Nacken. Wiedererstarkte Kaindorfer feierten mit einem 4:1 gegen Flavia Solva ihren dritten Sieg hintereinander - davor verlor man gegen St. Stefan 0:4. Nun trennen die beiden nur zwei Punkte, erst am letzten Spieltag gibt's das direkte Duell.

Nullnummer in Pitschgau

Wies kassierte bem 2:5 in St. Veit bereits den elften Gegentreffer im Frühjahr und spürt langsam den Sog des Tabellenendes. Von Pitschgau wurden die Wieser bereits überholt, das 0:0 gegen St. Martin bringt den Eibiswaldern mehr als den Sulmtalern. Vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, wo sich St. Martin befindet, sind allerdings nicht unbedingt beruhigend. Die Verantwortlichen in Söding (2:1 in Allerheiligen) und Dobl (2:0 gegen Voitsberg II) dürften etwas ruhiger schlafen.


von Franz Krainer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.