09.10.2016, 14:53 Uhr

Groß St. Florian holt Ex-Nationalspieler als Trainer

Obmann Peter Nebel (links) und der Sportliche Leiter Franz Haring (rechts) lotsten Richard Niederbacher nach Groß St. Florian. (Foto: Franz Krainer)

Spekuliert wurde schon letzte Woche, jetzt ist es fix: Richard Niederbacher übernimmt das Traineramt in Groß St. Florian.

Obmann Peter Nebel und Sportchef Franz Haring haben sich ein wenig Zeit gelassen, nach dem katastrophalen Start in die Herbstsaison wollten sie nicht überstürzt handeln. Letze Woche wurden die beiden auf der Suche nach einem passenden Trainer fündig: Der vierfache österreichische Nationalspieler Richard Niederbacher unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. „Das heißt natürlich nicht, dass wir uns im nächsten Jahr nach einem neuen Trainer umsehen müssen, geplant ist eine zumindest mittelfristige Zusammenarbeit mit unserem neuen Coach“, erklärt dazu TuS-Obmann Peter Nebel.

Internationale Erfahrung

Niederbacher kommt vom Regionalliga-Ost-Klub Oberwart und hat bereits nach dem ersten Training einen sehr positiven Eindruck von der Mannschaft: „Ich möchte vor allem versuchen, den inneren Zusammenhalt der Mannschaft zu stärken", erklärt er. "Die Spieler vermitteln den Eindruck, dass sie unbedingt wollen und das junge Team zeigte mir von Beginn an, dass sie mit mir einen Neustart anstreben und alles dafür geben, möglichst schnell die hinteren Tabellenregionen zu verlassen.“ Auch der Sportliche Leiter Haring ist froh, seinen Wunschkandidaten gefunden zu haben: „Unsere Spieler mussten erstmal googeln, um den Richard kennenzulernen." Die meisten waren noch gar nicht auf der Welt, als der mittlerweile 55-jährige Gleisdorfer bei Sturm Graz, Waregem (Belgien), Stade Reims, Paris St. Germain (beide Frankreich) spielte, mit Rapid Meister und Cupsieger wurde, viermal das österreichische Nationaltrikot überzog und als klassischer Mittelstürmer ein gefürchteter Torjäger war.

Erste Niederlage für Niederbacher

Obmann Nebel und Haring sehen in Niederbacher „eine Integrationsfigur mit hohem Fußballverstand, der der Mannschaft helfen kann.“ Der Trainereffekt ist erstmal allerdings ausgeblieben: Groß St. Florian unterlag im ersten Pflichtspiel unter Niederbacher in St. Peter mit 0:2, hatte dabei vor allem in der Offensive Probleme.

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.