19.03.2017, 16:55 Uhr

Hauptversammlung des ESV Rassach im Buschenschank Jud

Josef Mörth ist fast vierzig Jahre Obmann des ESV Rassach
Stainz: Jud |

Obmann Josef Mörth konnte tolle Ergebnisse im Nachwuchsbereich präsentieren.

In seinem Rückblick verwies Obmann Josef Mörth auf eine sehenswerte Leistungsbilanz, in dem der Nachwuchsbereich dominierte. Sowohl U14 als auch U16, U19 und U23 schafften den Aufstieg in die Landesmeisterschaft, wo es für U14 (Rang 3), U19 (Platz 9) und U23 (Rang 5) bis zur Österreichischen Meisterschaft weiterging. Erstes besonderes Highlight: Simone Freiding holte sich Silber im Zielbewerb der Staatsmeisterschaft in Marchtrenk. Das nächste Kunststück: Jakob Freydl kam aus der Schweiz mit dem Vize-Europameistertitel mit dem U16-Nationalteam nach Rassach zurück. Die Erwachsenenteams werden von Reinhard Kneißl, Thomas Unterkofler und Josef Wegl betreut.
Mit einem präzisen Kassabericht und einem leicht positiven Ergebnis wartete Kassier Josef Wegl auf. Über Antrag der Kassaprüfer Christoph Ninaus und Erich Erber (für ihn kommt 2017 Anton Kühweider) wurde ihm die einstimmige Entlastung erteilt.
„Jugendarbeit ist wichtig und gut“, stellte Sportlerrunde Lasselsdorf-Obmann Werner Krenn dem Verein in seinen Grußworten ein gutes Zeugnis aus. „Spitzenplätze bei einer Österreichischen, das ist schon was“, wünschte Bezirksobmann Robert Schelch allen Sportlern weiterhin viel Erfolg. Von einem zeitweilig „knurrenden Bericht“ - wahrscheinlich, um die Schützen zu motivieren - sprach Bürgermeister Walter Eichmann, der allen Mitarbeitern zu ihrem Engagement beglückwünschte und dem Verein eine gute Führungsarbeit attestierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.