02.06.2017, 12:50 Uhr

Internationaler Fußball beim Super Kids Cup in Deutschlandsberg

Dieser junge Stadlauer (blau) zählt zu Österreichs Riesentalenten im Fußball, wie sich viele beim Super Kids Cup in Deutschlandsberg einig waren. (Foto: Franz Krainer)
Der Super Kids Cup in Deutschlandsberg hat eines wieder einmal gezeigt: Im internationalen Vergleich müssen sich die besten österreichischen Jugendfußballer keinesfalls verstecken. 56 Top-Teams aus Kroatien, Slowenien, Bosnien, Rumänien und Österreichs zeigten im Koralmstadion nicht nur Nachwuchsfußball auf technisch hohem Niveau. Dass Österreichs Kids in diesem internationalen Spitzenfeld eine gute Rolle spielten, ist für den Fußballsport in Österreich von wichtiger Bedeutung. Auffallend war vor allem die Disziplin, mit denen die heimischen Kicker zu Werke gingen, während bei so manch ausländischem Trainer bei Schiedsrichterentscheidungen oft die Sicherungen durchbrannten.

Die Sieger

U9: 1. NK Lokomotiva Zagreb, 2. Hertha Wels
U10: 1. NK Bubamara (RUM), 2. FC Stadlau
U11: 1. FC Stadlau, 2. FK Zenhjit Bijeljina (BOS)
U12: 1. Hertha Wels

Eckdaten zum Turnier

8. Super Kids Cup (nach 2007, 2008, 2009, 2013, 2014, 2015, 2016)
56 Teams aus fünf Nationen mit ca. 700 Spielern und etwa 120 Betreuern
1.500 Zuschauer, davon ca. 500 aus dem Ausland
sechs Spielfelder und acht Schiedsrichter des StFV
600 Nächtigungen in der Region
Veranstalter: DSC und Nachwuchsförderverein

Die WOCHE sprach beim Super Kids Cup exklusiv mit Jerko Grubisic vom DSC, hier geht's zum Interview.

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.