04.09.2016, 16:08 Uhr

Kalsdorf-U15 siegt beim Turnier in Stainz

Im Spiel gegen Stainz: dicke Luft vor dem Tor von Gratwein-Straßengel
Stainz: Sportplatz |

Nach Punktegleichheit entschied die bessere Tordifferenz.

Das Qualifikationsturnier zur Fußballweltmeisterschaft geht über eineinhalb Jahre, das U15-Nachwuchsturnier in Stainz schaffte den Ablauf an einem Nachmittag. Und wie bei der WM trafen auf der Stainzer Sportanlage unterschiedliche Standards aufeinander: Kalsdorf gehört der Regionalliga an, Gratwein-Straßengel spielt in der Leistungsklasse, Stainz ist in der 1. Klasse tätig.
Der Spielmodus war – nachdem Andritz im letzten Augenblick abgesagt hatte – denkbar einfach: Jeder spielte gegen Jeden, als Spielzeit wurden einmal vierzig Minuten angesetzt, am Ende wurden die Punkte zusammengerechnet. Wobei: In Stainz musste die Tordifferenz gleich dreifach bemüht werden, am Ende des Turniers hatten es alle drei Teilnehmer auf je drei Punkte gebracht.
Den Auftakt übernahmen die Hausherren gegen die Vertretung aus Kalsdorf, die spielerisch besser agierte und verdient mit 1:0 gewann. Schon spannender ging es im Duell Kalsdorf gegen Gratwein-Straßengel ab, in dem die Regionalligisten zwar deutlich mehr Chancen, am Ende aber ein 1:2 aufwiesen. Im Spiel gegen Stainz hatte Gratwein-Straßengel sämtliche Trümpfe in der Hand, das 0:2 (Tore Jakob Harzl, Sebastian Klug) beraubte sie aber aller Chancen. Damit wiesen alle Teams drei Punkte auf und die Tordifferenz musste entscheiden. Und hier hatten die Kalsdorfer (3:2) gegenüber Stainz (2:2) und Gratwein-Straßengel (2:3) das bessere Ende und damit den Turniersieg für sich.
„Es war eine gute Vorbereitung für die Meisterschaft“, bedankte sich SC-Obmann Kurt Moser bei den Vereinen für ihr Engagement.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.