12.03.2017, 21:20 Uhr

ÖAV Deutschlandsberg: Schitour auf den Zirbitzkogel

Nach einem digitalen Rundruf gelang es dem Alpinreferenten des ÖAV Deutschlandsberg, Siegfried Salzmann, eine Gruppe von elf Personen zu bilden, die eine Schitour machen wollte. Als Ziel bot sich der „Schitourenhausberg“ – der Zirbitzkogel mit 2396 m - an.

Man fuhr um 7.30 Uhr von Deutschlandsberg zur Talstation der Rieseralm-Lifte (1397 m) bei Obdach, von wo die Tour gestartet wurde. Erst ab der Sabathyhütte wurde es mit 10 cm Neuschnee richtig winterlich. Die Rinnen ab dem Lindersee (2051 m) waren mit Schnee gefüllt und gut zu befahren. Im Gipfelbereich wurde der Nebel immer dichter, aber vom vortägigen Orkan war nichts mehr zu spüren. Bei diesem Wetter war es sehr angenehm, dass das Zirbitzkogel-Schutzhaus geöffnet war. Die gemütliche „Nachbesprechung“ einer Tour fand hier gleich in Gipfelnähe noch vor dem Gipfelsturm statt. Danach ging es noch schnell die letzten 20 Hm hinauf zum Gipfel, wo die übliche Zeremonie ablief. Nur die ersten Abfahrtsschwünge fielen nebelbedingt noch etwas vorsichtig aus, doch bald schon genoss man die herrliche Abfahrt.
Um 15.00 Uhr wurde die Heimfahrt angetreten - eine wunderschöne Schitour ging zu Ende.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
1.532
Kerstin Wutti aus Land Österreich | 13.03.2017 | 09:01   Melden
285
Alpenverein Deutschlandsberg aus Deutschlandsberg | 13.03.2017 | 19:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.