14.10.2014, 00:00 Uhr

Sportlich Rivalen – sozial ein Team

Scheckübergabe der Spende durch die Kapitäne Philipp Leitinger (DSC) und Patrick Haring (SVF) an MOSAIK-Mitarbeiter Michi Nebel (Foto: Krainer)

von Franz Krainer

“Spielschulden sind Ehrenschulden” – nach diesem Motto lösten die Frauentaler Fußballer die verlorenene Wette vom Herbstfarbenlauf ein und bedienten im Spargo in Deutschlandsberg mit Respekt und Kellnerschürze die Kollegen aus Deutschlandsberg.

1.200 Euro an "mosaik" übergeben

Es wurde viel gelacht und die beiden Kapitäne Philipp Leitinger (DSC) und Patrick Haring zeigten trotz aller Rivalität, dass Sport menschlich viel bewegen kann. Für die Wiedereingliederung von behinderten Menschen ins reguläre Berufsleben wurde im Umfeld des Laufs gesammelt, knapp 1.200 Euro konnten an die Betreuungsinitiative “mosaik” übergeben werden. Ein angesichts der gewaltigen Aufgaben der Organisation kleiner Beitrag als Zeichen der Solidarität zu Menschen, die auf Grund körperlicher Nachteile im herkömmlichen Leistungssport keinen Platz finden.

Trotz aller Rivalität der Teams: Beiden ist es mit dieser Aktion für kurze Zeit gelungen, den Sport zugunsten benachteiligter Menschen in den Hintergrund zu rücken.

PS: Im letzten Bericht ist ein Fehler passiert: Der DSC-Kapitän heißt mit Vornamen natürlich Philipp (Leitinger) und nicht Christian, wir bitten um Nachsicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.