13.03.2017, 15:32 Uhr

St. Martin startet Aufholjagd im Abstiegskampf

Marco Watz (rechts) erzielte in der Nachspielzeit das entscheidende Tor für St. Martin. (Foto: Franz Krainer)

In letzter Minute holt St. Martin drei wichtige Punkte im Nachtragsspiel der Gebietsliga West.

Mit dem Nachtragsspiel aus dem Herbst gegen Dobl bot sich für St. Martin i.S. die Chance, die Ausgangsposition vor dem "echten" Frühjahrsstart zu verbessern. Das Heimspiel begann für die Sulmtaler denkbar unglücklich, als Dominik Rothschädl einen Abschlag vom gegnerischen Tormann im eigenen Tor versenkte (10.). Der GSV konnte trotzdem das Kommando im Spiel übernehmen, Marco Watz gelang nach Vorarbeit von Neuzugang Bostjan Crnko der Ausgleich (64.). Kurz darauf schoss Kapitän Benjamin Fleischhacker die St. Martiner in Führung (69.), Dobl kam aber durch einen Freistoß nochmal zurück (Langmann, 82.). Eine Unkonzentriertheit der Gäste-Abwehr bestraften die Gastgeber in der Nachspielzeit eiskalt, abermals spielte Crnko auf Watz, der in der 91. Minute den Siegtreffer erzielte. Damit springt St. Martin vorerst auf den 12. Platz und rückt näher ans Mittelfeld ran, am Wochenende muss man aber zu Herbstmeister Hengsberg. In der Unterliga West steht mit Bad Gams - Schwanberg das erste Bezirksderby an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.