30.10.2017, 12:29 Uhr

Unterliga West: Schwanberg im Derbyfieber

Schwanbergs Aljaz Cavnik spielt eine starke Herbstsaison. (Foto: Franz Krainer)

Schwanberg trifft nach dem Sieg gegen Groß St. Florian auf Bad Gams. In Hengsberg musste das Spiel abgebrochen werden, weil sich Lannachs Böhmer schwer verletzte.

Schwanberg besiegte in einem von zwei Derbys in der Unterliga die Mannschaft von Groß St. Florian mit 4:2 (Hans Jörg Gosch 16., Markus Saurer 39., Dragan Ljubanic 63., Thomas Kriebernegg 77. bzw. Zija Lleshi 34./Elfm., Marcel Grinschgl 90+2.). Die Florianer finden in diesem Herbst einfach keine Linie, könnten vorm Winter noch auf einen Abstiegsplatz rutschen. Schwanberg hingegen hat nur in den letzten Wochen ein wenig geschwächelt, kämpfte sich mit diesem Sieg aber wieder auf Platz fünf. Für die Moral ein Sieg zur richtigen Zeit vor dem bevorstehenden Derby in Bad Gams (Samstag, 14 Uhr). Schwanberg überholte damit auch die Gamser, die sich in Pölfing-Brunn eine Ohrfeige abholten. Nach glänzenden Spielen in den letzten Wochen verlor man bei den Pölfingern glatt mit 2:5. (Lukas Luckerbauer 48., Valen Filipovic 53./Elfm., Klemen Knez 56., David Lugonjic 76., Alen Kavcic 86. bzw. Andreas Ehmann 2., Simon Zirngast 83.).

Schwere Verletzung in Hengsberg

St. Peter i.S. verlor beim Tabellenführer Gabersdorf mit 1:3 (Valentino Novosel 10., 73., Marco Luttenberger 90. bzw. Manuel Pöschl 38.) und rutscht weiter ab. Hengsberg hätte Groß St. Florian, Pölfing-Brunn und St. Peter in der Tabelle überholt, führte gegen Lannach schon mit 3:0. Kurz vor Spielende verletzte sich allerdings Lannachs David Böhmer schwer: Er trug nach einem Sturz einen offenen Oberarmbruch davon, das Spiel wurde daraufhin vom Schiedsrichter abgebrochen.

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.