31.10.2016, 13:11 Uhr

Zwei Herbstmeister und viele Vereine mit Sorgen

Eibiswalds Severdzan Beciri (rot) traf gegen Lannach doppelt zum wichtigen 2:0-Heimsieg des SVE. (Foto: Franz Krainer)

Bärnbach und Hengsberg haben ihre Hausaufgaben gemacht: Sie holten vorzeitig die Herbstmeistertitel in Unterliga und Gebietsliga West.

Oberliga. Frauental hat sich mit einem 2:0-Heimsieg gegen Schlusslicht Rein wieder etwas Luft verschaffen und steht im Tabellenmittelfeld. Den Herbstmeistertitel hat der GAK fast sicher in der Tasche.

Unterliga. In der Unterliga West stürzt Lannach weiter ab: Das 0:2 in Eibiswald lässt den SVL am letzten Tabellenplatz weiter den Anschluss verlieren. Der SVE macht drei Plätze gut, genau wie Groß St. Florian (2:1 gegen AC Linden, Kapitän Thomas Fauland erlitt einen Stirnbruch und ein Blutgerinnsel im Hirn, befindet sich aber bereits am Weg der Besserung) und Pölfing-Brunn (1:0 gegen Bad Gams). Die Gamser rutschen damit hinter das Trio. St. Peter verlor gegen Herbstmeister Bärnbach 2:3, ist aber trotzdem die beste Mannschaft aus dem Bezirk (Platz 4). Schwanberg besiegte nach dem Steirer-Cup-Aus unter der Woche (0:4 gegen Wildon) Gabersdorf verdient mit 3:0 und kann wohl sorgenfrei überwintern.

Gebietsliga. Hengsberg holte sich den Winterkönig, doch vielfach gibt’s große Sorgen bei einigen Vereinen. Pitschgau hat seit neun Wochen nicht mehr gewonnen, das 0:4 bei Voitsberg war die sechste Niederlage in Folge - absoluter Negativwert in der Gebietsliga. Auch St. Martin kommt nicht vom Fleck, das 1:1 daheim gegen Söding hilft im Abstiegskampf nicht wirklich. Wettmannstätten traf beim 3:3 gegen Allerheiligen erst in der 86. Minute zum Ausgleich, hat jedoch in den letzten Wochen absolut überzeugt und liegt im guten Mittelfeld. Preding verlor in Wies mit 0:1, beide sind aber ebenfalls sorgenfrei. Stark präsentiert sich weiterhin die Mannschaft aus St. Stefan: 4:1-Erfolg gegen St. Veit und ein 3. Platz als Lohn.

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.