05.11.2017, 11:50 Uhr

40 Jahr-Jubiläum der „Stainzer Wirtschaft“

Obfrau Nina Reiterer bei ihrer Begrüßung
Stainz: Hubmann |

Der Verein wurde 1977 als Werbegemeinschaft Stainz gegründet.

Nach einem Begrüßungsschluck war es an Obfrau Nina Reiterer, die Mitglieder und Gäste in der Verkaufspassage des Kaufhauses Hubmann zu begrüßen. Sie sprach von einer Erfolgsgeschichte, die am 3. November 1977 mit dem Bescheid der BH Deutschlandsberg ihren Anfang genommen hat.„Diese Dichte gibt es selten wo“, strich Bürgermeister Walter Eichmann den gemeinsamen Auftritt mit dem Gutschein als wirtschaftlicher Klammer als bedeutenden Faktor heraus.

Nach der Grußadresse von Obmann a.D. Johannes Maierhofer startete Winfried Bräunlich, Mann der ersten Werbegemeinschaft Stainz-Stunde, die angekündigte Zeitreise. „Mitte der 70-er-Jahre war eine Wachstumsphase“, ließ er wissen, dass sich Stainz an der Werbegemeinschaft Eibiswald orientiert habe. Unverzüglich fanden sich Mitstreiter, am 11. Jänner 1978 konnte die Gründungsversammlung abgehalten werden.
Als wichtigstes Öffentlichkeitsmedium riefen die Verantwortlichen im Herbst 1978 „Stainz aktuell“ ins Leben. „Die Werbegemeinschaft ist zu einem wichtigen Teil der Stainzer Wirtschaft geworden“, wünschte Bräunlich abschließend viele erfolgreiche Jahre.
„Es war der Vortrag von Christian Klotz“, begründete Simon Gjecaj, Obmann ab 2001, sein Engagement – besonders für das Ortsmarketing - in der Werbegemeinschaft. Freitag = Stainztag, Info-Stand, Beteiligung Kunsthandwerksmarkt, Literatursommer, Parkplatzleitsystem samt Leih-Scooter und Ortstafelaktion nannte er als wesentliche Eckpunkte. Sein besonderer Dank galt Egon Haring als Redakteur von „Stainz aktuell“. Seine Aussage zum Schluss: Gemeinsam sind wir stark!

Mit rund 120 Mitgliedern, so Nina Reiterer, sei die „Stainzer Wirtschaft“, wie sie ab 2016 heißt, gut aufgestellt. In all diesen Betrieben kann man den Gutschein einlösen. „Damit bleibt Kaufkraft in der Region“, nannte sie 180.000 Euro als das Verkaufsvolumen des Vorjahres.
Nicht fehlen durfte die Ehrung verdienter Funktionäre des Vereins. Eine besondere Auszeichnung wurde Regina Strunz, Chefin der gleichnamigen Weberei in Bad Gams, zuteil, der vor kurzem als einziger Frau im Bezirk Deutschlandsberg der Titel Kommerzialrätin zuerkannt wurde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.