14.12.2017, 15:53 Uhr

Barbara Eibinger-Miedl zu Gast an der HTL BULME Deutschlandsberg

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl überzeugte sich selbst vom Lehrprogramm an der HTBL BULME Deutschlandsberg. (Foto: HTL BULME Deutschlandsberg)

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl überzeugte sich an der HTL BULME Deutschlandsberg vom neuartiges Lehr- bzw. Lernsystem für die Industrie 4.0

DEUTSCHLANDSBERG. Erst kürzlich besuchte Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl begleitet von einer Wirtschaftsdelegation die HTL BULME Deutschlandsberg, um sich ein Bild über die Anwendungen der neuen digitalen Technologien an der HTL zu machen.
Nach der Begrüßung und einer kurzen Einführung durch Direktor Günther Greier, führte der administrative Leiter der Außenstelle, Franz Erkner-Sacherl, durch die Veranstaltung.
Schüler des vierten und fünften Jahrganges der HTL BULME Deutschlandsberg präsentierten den zukünftigen Ausbildungsweg der Wirtschaftsingenieure - Maschinenbau. Dabei wurden folgende Schwerpunkte hervorgehoben: eine innovative, projektorientierte Produktentwicklung, ein neuartiges Lehr- bzw. Lernsystem für die Industrie 4.0, ein modernes Lösungskonzept für digitale Arbeitsplätze, sowie zukünftige Entwicklungsszenarien aus dem Bereich der Virtualisierung mit Augmented Reality und Virtual Reality mit einer HTC VIVE.


Junge Leute hinterlassen Eindruck

Die geladenen Gäste aus Politik und Wirtschaft, allen voran LR Eibinger-Miedl zeigten sich beeindruckt von der Leistungsbereitschaft der Schüler im Umgang mit den neuen Technologien und von der Arbeit des Lehrerteams mit den Schülern.
Bürgermeister Josef Wallner lobte zum Abschluss noch das Engagement des Lehrerkollegiums seitens der BULME, sowie die Zusammenarbeit mit der NMS1, dem Bundesschulzentrum und dem BFI Deutschlandsberg.
Frau Landesrätin Eibinger-Miedl, KOR Manfred Kainz, Bezirksobmann des Wirtschaftsbundes Deutschlandsberg und Geschäftsführer von TCM, Herr Lasse Kraack, Geschäftsführer der Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH. sowie zahlreiche Firmen sicherten der HTL BULME Deutschlandsberg ihre Unterstützung für zukünftige Projekte zu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.