22.06.2017, 10:24 Uhr

Für weltweit saubere Motoren – Millionenaufträge für IBIDEN Porzellanfabrik Frauenthal aus China und Indien

Freuen sich über die erfreuliche Auftragsentwicklung v.l.Personalverantwortliche Monika Fuch, Global Sales Manager Christoph Hagg und GF Karl Führer

Erfreuliches gibt es vom Frauentaler Katalysatorenhersteller Ibiden Porzellanfabrik Frauenthal GmbH (IPF) zu berichten. Der Spezialist für Keramik Katalysatoren und Wärmespeicher konnte für die kommenden Geschäftsjahre nun Aufträge aus dem chinesischen und indischen Automobilmarkt mit einem jährlichen Gesamtvolumen von 20-30 Mio€ ans Land ziehen.

„Angesichts der bevorstehenden Schließung des am selben Standort tätigen Isolatorenwerkes PPC Insulators Austria GmbH ist es uns besonders wichtig, dass unser Werk keinesfalls davon betroffen ist, sondern erfreulicherweise einen weiteren massiven Aufschwung verzeichnet“ stellte GF Karl Führer in einer anberaumten Pressekonferenz am Mittwoch, dem 14. Juni klar.

Der Motor dieser Erfolgsgeschichte des Hidden Champions der Automobilindustrie ist der Umweltschutz, wobei ACstyria Autocluster als Partner die steirische Mobilitäts-Industrie vernetzt und die Steiermark als internationalen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandort positioniert.

Im Jahr 2014 begann auf dem chinesischen und seit heuer auch auf dem indischen Markt ein Umdenken. Schärfere Abgasregelungen führten zu einem Bedarf an effizienten SCR Katalysatoren für Dieselmotoren, im Grunde die Äquivalente zu Euro IV und V.
"Als seit Jahren in der Branche eingesessenes Unternehmen haben wir das Potential dieser Entwicklungen sofort erkannt und uns schnell als Entwicklungspartner und Serienlieferant mehrerer international renommierter Kunden etabliert", wie GF Karl Führer und Global Sales Manager Christoph Hagg aufzeigten.

Saubere Schifffahrt als weiteres Erfolgsstandbein

Eine ähnliche Entwicklung steht Ibiden Porzellanfabrik Frauenthal GmbH auch in der Schifffahrt gegenüber. Eine Regelung der International Maritime Organisation sieht die Einhaltung der NOx-Abgasemissionen in ausgewiesenen küstennahen Schutzzonen verbindlich für Schiffsneubauten vor. Seit Jänner 2016 ist übrigens eine Schutzzone entlang der nordamerikanischen Küstenlinie in Kraft, die Schutzzone für Nord und Ostsee in Vorbereitung.

Führende Großmotorenhersteller, darunter der größte Schiffsmotorenhersteller setzen daher zur Einhaltung der vorgeschriebenen Grenzwerte seit einigen Jahren auf das weststeirische Abgasreinigungs-Know-how, SCR Katalysatoren von der Ibiden Porzellanfabrik Frauenthal GmbH.

Gesamte Produktion in Frauental

Am Standort in Frauental erfolgt mit derzeit 140 MitarbeiterInnen die gesamte Entwicklung, Produktion und Vermarktung dieser Produkte. Gepunktet wird in erster Linie mit einer großen Produktvielfalt, hoher Beratungs-und Servicequalität, sowie einem konkurrenzfähigen Preis.

Ziel ist es bis 2020 den Umsatz zu verdoppeln, was eine weitere Aufstockung des Mitarbeiterstandes und Investitionen in die Infrastruktur erforderlich macht. Im Monat werden derzeit monatlich 50.000 Stück produziert, Ziel ist es bis 2020 eine Jahresproduktion von 1 Mio. Stück. Investiert wurde bereits in den letzten Jahren 15 Mio€, u.a. in ein eigenes Metallbearbeitungszentrum, Werkzeugbauerweiterung, in moderne Wärmespeicheröfen und in die Automatisierung. 2,5 Mio€ wurden erst heuer im April als weitere Investitionsmittel freigegeben.

Große Produktpalette

Ibiden Porzellanfabrik Frauenthal GmbH mit Sitz in Japan ist gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften in den USA und Korea einer der weltweit führenden Anbieter Industrieller Wabenkeramik. Mit einer über 95-jähriger Tradition in der Herstellung von technischer Keramik ist sie heute mit Produkten wie SCR Katalysatoren in Wabenkörper und Plattenform, keramische Wärmespeicher, sowie SCR Dieselkatalysatoren für Nutzfahrzeuge und Schiffsdieselmotoren weltweit vertreten. Seit 2012 gehört das Unternehmen zur japanischen IBIDEN CO, LTD, die mit über 13.000 MitarbeiterInnen weltweit tätig ist.

Text und Foto(s) : Josef Strohmeier
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.