15.11.2016, 11:27 Uhr

Wirtschaftsbund-Ortsgruppe Eibiswald: Einstimmige Wahl für Daniel Nauschnegg

WK-Obmann KommR. Manfrerd Kainz, Daniel Nauschnegg, Alfred Jauk und Herbert Naderer. (Foto: KK)

Daniel Nauschnegg heißt der neu gewählte Ortsgruppenobmann der Wirtschaftsbund-Ortsgruppe Eibiswald. Alfred Jauk erhielt nach seinem Rücktritt die Silberne Ehrennadel des Wirtschaftsbundes.

EIBISWALD. In Anwesenheit von Bezirksgruppenobmann KommR. Manfred Kainz sowie Organisationsreferentin Maria Deix fand unlängst im Gasthaus Gutschy-Polz in Eibiswald die Ortsgruppenvollversammlung des Wirtschaftsbundes mit Neuwahl des Ortsgruppenobmannes statt.

Einstimmiges Wahlergebnis

Zahlreiche Mitglieder haben sich dazu eingefunden, um Daniel Nauschnegg einstimmig zum neuen Ortsgruppenobmann zu wählen.
Nicht zur Wahl standen die 2014 gewählten Stellvertreter sowie die weiteren Mitglieder der Ortsgruppenleitung.
Als Stellvertreter fungieren weiterhin Florian Arnfelser und Helmut Posch, weitere Mitglieder der Ortsgruppenleitung sind nach wie vor Franz Katzjäger, Gerhard Krampl, Horst Senekowitsch, Hannes Eybel, Herbert Naderer und Johann Jauk.


Ein Rückblick

OGO Alfred Jauk, der seine Funktion nach mehr als 7-jähriger erfolgreicher Tätigkeit zurückgelegt hat, konnte über viele Höhepunkte in seiner Funktion berichten.
So wurden zahlreiche Betriebsbesuche und Gratulationen, Einkaufsaktionen, wie z.B. „Fit in den Frühling“, „Steirische Weihnacht mit Christkindl-Shopping“, „Kloepfern“,Silvesterwandern bis hin zur Frühstücksaktion zu Fronleichnam durchgeführt.
Viele Unternehmen haben mit Zeit und Geld diese Aktionen zum Wohle der gesamten Eibiswalder Wirtschaft unterstützt.

Breiten Raum widmeten die Eibiswalder Wirtschaftstreibenden auch der Gemeindefusion, wurden doch 6 Gemeinden zur neuen Großgemeinde Eibiswald zusammengeführt.

Bezirksgruppenobmann KommR. Manfred Kainz richtete den Dank an Alfred Jauk und sein Team für die Unterstützung und die geleistete hervorragende Arbeit.
Als Zeichen des Dankes überreichte KommR. Manfred Kainz die „Silberne Ehrennadel“ des Wirtschaftsbundes an Ortsgruppenobmann a.D. Alfred Jauk.
Die Eibiswalder Wirtschaft ist sehr stark im Regionalstellenausschuss in der Wirtschaftskammer vertreten und ist somit ein Zeichen an eine starke Wirtschaftsbund-Ortsgruppe.
Die nunmehr drittgrößte Gemeinde des Bezirkes hat sich (obwohl nur 5 km von der slowenischen Grenze entfernt) sehr gut entwickelt, allein rund 600 hochwertige Arbeitsplätze rund um die Firma Kendrion konnten erhalten bzw. neu geschaffen werden.
Damit findet die Bevölkerung vor Ort gute Beschäftigungsmöglichkeiten vor, um nicht auspendeln zu müssen.
Weiters konnte BO KommR. Kainz über die wichtigsten Erfolge des Wirtschaftsbundes berichten, wie z.B. die Erleichterungen beim Betriebsanlagenrecht, die Modernisierung der Gewerbeordnung, Breitbandausbau, Handwerkerbonus, die Endbesteuerung der Aushilfskräfte, die familienhafte Mitarbeit und vieles mehr.

Leider hat sich bei der Vereinfachung der Lohnverrechnung sowie bei der Senkung der hohen Abgabenquote noch nicht viel getan, was von den Anwesenden kritisiert wurde. Von einem hohen Bruttobezug, den die Betriebe an ihre Mitarbeiter leisten, kommt viel zu wenig netto beim Arbeitnehmer an.

Der neu gewählte Ortgruppenobmann Daniel Nauschnegg bedankte sich sehr herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich mit seinem Team in Eibiswald in einer gut entwickelten Wirtschaft arbeiten zu dürfen.
Bei einer ausführlichen Diskussion konnten noch viele Themen besprochen werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.