Hans Menasse
Mit Schmäh und Charme

Auch Bürgermeister Michael Ludwig (l.) gratulierte Hans Menasse zum Goldenen Ehrenzeichen.
  • Auch Bürgermeister Michael Ludwig (l.) gratulierte Hans Menasse zum Goldenen Ehrenzeichen.
  • Foto: Jobst/PID
  • hochgeladen von Christian Bunke

Er war im Fußball und dem Filmgeschäft zu Hause. Die Stadt Wien ehrt Hans Menasse.

DÖBLING. Hans Menasse ist ein Mensch, dessen Leben die Geschichte der vergangenen Jahrzehnte widerspiegelt. 1930 wurde er in eine jüdisch-bürgerliche Döblinger Familie hineingeboren. 1938 mussten er und sein Bruder vor den Nationalsozialisten nach Großbritannien fliehen.

Dort beginnt er Fußball zu spielen. Zurück in Österreich, wird er zu einem der großen Spieler seiner Generation. Er feiert Erfolge mit der Vienna, der Austria Wien und der österreichischen Nationalmannschaft. Später wird er schließlich Präsident des Filmverleihs "United International Pictures" und trifft in dieser Funktion zahlreiche internationale Stars, darunter auch einen jungen Steven Spielberg.

Goldenes Ehrenzeichen

Für seine Lebensleistung erhielt er nun das Goldene Verdienstzeichen der Stadt Wien. "Als ich von der Auszeichnung erfahren habe, war ich stolz und ratlos zugleich", so Menasse während der Zeremonie im Rathaus. "Ich habe mich gefragt: Wo war mei Leistung?"

Glücklicherweise habe es ja eine Laudatio gegeben, in der die Verdienste alle aufgezählt wurden: "Es ist unglaublich, wie viel Lob man verträgt, doch das heute war schon hart an der Grenze." Bei allem Schmäh, die Auszeichnung bedeutet Menasse sehr viel. "Wien ist meine absolute Lieblingsstadt", sagt Menasse.

"Ich habe einen Spruch an meiner Pinnwand: 'Man kann den Menschen aus Wien herausholen, aber nicht Wien aus den Menschen.'" Anlässlich der Auszeichnung ist im Böhlau Verlag eine neue Biographie über Menasse mit dem Titel "The Austrian Boy" erschienen. Menasse lobte die akribische Recherche der Autoren. "Dort finden sich alle meine Länderspiele. Beide."

Fußball ist ihm auch heute noch sehr wichtig. Auf Menasses Pinnwand findet sich auch dieser Besinnungsspruch: "Ein Leben ohne Fußball ist möglich, aber sinnlos."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen