Hilfslieferung
Möbel für Bedürftige in Moldawien

<f>Mit diesem Sattelschlepper</f> wurden von der Firma Müller Transporte drei Tage lang 1.400 Kilometer weit...
2Bilder
  • <f>Mit diesem Sattelschlepper</f> wurden von der Firma Müller Transporte drei Tage lang 1.400 Kilometer weit...
  • Foto: Müller Transporte
  • hochgeladen von Lisa Kiesenhofer

Brennholz, Hygieneartikel, Sessel: Der Verein "Holzkiste" hilft Bedürftigen in Osteuropa mit Sachspenden.

DÖBLING. In vielen ländlichen Regionen Moldawiens, vor allem im Norden des Landes, ist die Bevölkerung von großer Armut betroffen. Das moldawische Durchschnittseinkommen beträgt in etwa 150 Euro, eine Durchschnittspension macht zirka 45 Euro aus. Was für Menschen in Österreich kaum vorstellbar ist, ist in Moldawien Alltag. Hauptsächlich ältere Personen leiden besonders und sind auf Hilfe angewiesen.

Der Döblinger Verein "Holzkiste" macht es sich zur Aufgabe, diesen Bedürftigen in einem der ärmsten Ländern Osteuropas zu helfen. "Begonnen haben wir damit, dass wir mit Spendengeldern aus Österreich Feuerholz für bedürftige Familien gekauft haben", heißt es seitens des Vereins. 259 Familien wurden so mit rund 700 Kubikmeter Holz aus lokaler Forstwirtschaft versorgt.

Möbel für Moldawien

Den Verein "Holzkiste" gibt es bereits seit 2014. Unter dem Namen "Ladiță cu lemne" ist die gemeinnützige Organisation auch in der Republik Moldau tätig. Bei ihrer letzten Spendenaktion wurden insgesamt 184 Sessel, Tische und Wickeltische gesammelt.

Im Verein ist man über die Mithilfe im Bezirk froh: "Weil das Rudolfinerhaus gerade renoviert wird, haben wir einen Großteil vom Döblinger Krankenhaus erhalten." Einige medizinische Einrichtungen in Moldawien erhielten sogar Krankenbetten und funktionstüchtige Rollstühle. Dazu kamen noch einige private Spenden.

1.400 Kilometer

Insgesamt waren zwei Lkw mit zirka fünf Tonnen Spenden drei Tage lang nach Coșnița, 40 Kilometer nordöstlich von Chișinău, unterwegs.
Die 1.400 Kilometer Transport übernahm das Wiener Neudorfer Unternehmen Müller Transporte.

"Der Lebensstandard in Moldawien liegt weit unter dem in Österreich – obwohl das kleine europäische Land nicht so weit weg ist", stellt Fritz Müller, Geschäftsführer von Müller Transporte, fest. "Ich freue mich deshalb sehr, dass wir zur Unterstützung von bedürftigen Familien beitragen und dem Verein 'Holzkiste' unter die Arme greifen konnten."

Für 10 Euro kann man einer moldawischen Familie Brennholz für einen Monat schenken. Spendenkonto: Raiffeisen Mödling, AT56 3225 0000 0072 1639. Mehr Infos auf der Homepage.

&lt;f&gt;Mit diesem Sattelschlepper&lt;/f&gt; wurden von der Firma Müller Transporte drei Tage lang 1.400 Kilometer weit...
...fünf Tonnen Spenden nach Coșnița transportiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen