13.11.2017, 20:07 Uhr

Am Weg zum Himmel

Wien: Am Himmel | Trotz des trüben Wetters zog es mich heute in die Natur hinaus. Nach kurzem Überlegen entschloss ich mich für den Weg zum Himmel.

Von Sievering ging es los. Durch den Gspöttgraben führt ein schöner, aber sehr steiler Weg hinauf auf den Pfaffenberg. Es dauert nicht lange und man erblickt zuerst die Caritas Schule, eine Tagesstätte mit Werkstätte.
In der Bio-Gärtnerei werden Kräuter und Obst angebaut, verarbeitet und verkauft.

Nun nahm ich den Weg nach links und kam nach wenigen Minuten zur Sisi-Kapelle.
Die Kapelle wurde 1854 von Baron Carl Freiherr von Sothen anlässlich der Hochzeit des kaiserlichen Paares Elisabeth und Franz Joseph errichtet. Später wurde er in der Gruft der Kapelle beigesetzt. Nach dem 2. Weltkrieg war die Kapelle dem Verfall preisgegeben.
Von 2002 bis 2006 wurde die neugotische Kapelle um 1,1 Mio. von Grund auf restauriert.

In unmittelbarer Nähe befindet sich der Lebensbaumkreis. Er symbolisiert mit seinen 40 Lebensbäumen den Zeitabschnitt eines ganzen Jahres. Jeder Baum ist – ähnlich unseren Sternzeichen – einer gewissen Geburtsdekade zugeschrieben. So können die BesucherInnen ihren persönlichen Lebensbaum finden und mittels eines versteckten Lautsprechers seiner Geschichte lauschen.
Ich war ganz alleine dort, eine angenehme Ruhe war zu spüren und ich wäre gerne noch länger geblieben aber die einbrechende Dunkelheit mahnte mich zum Aufbruch.
2
1
1
2
1
1
2
2
2
2
2
3
2
2
2
2
2
1
1
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
100.154
Heinrich Moser aus Ottakring | 13.11.2017 | 20:10   Melden
1.602
Uschi Rischanek aus Döbling | 13.11.2017 | 20:35   Melden
55.916
Poldi Lembcke aus Ottakring | 13.11.2017 | 20:55   Melden
21.398
Alfons Lepej aus St. Veit | 14.11.2017 | 19:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.