13.11.2017, 23:02 Uhr

Sisi- Kapelle am Himmel

die Sisi-Kapelle wurde 1854-1856 zu Ehren der Kaiser-Hochzeit von Sisi & Franz Joseph errichtet.
Wien: Sisi-Kapelle | Anlässlich der Vermählung des Kaiserpaares Elisabeth und Franz Joseph des I. am 24. April 1854 in der Augustinerkriche beauftragte Johann Carl Freiherr von Sothen den Architekten Johann A. Garben mit der Planung der Sisi-Kapelle Am Himmel.
Die Kapelle galt so wie das gesamte Areal Am Himmel als beliebtes Ausflugsziel der Wiener und als architektonische Sensation und war umgeben von einer wunderschönen englischen Gartenlandschaft. Diese wurde vom früheren Schönbrunner Gärtner Wenzel Buseck angelegt. Im Jahre 1881 wurde Freiherr von Sothen nach seinem gewaltsamen Tod in der Gruft der Sisi-Kapelle beigesetzt. Auch seine Frau Franziska von Sothen fand an diesem ruhigen Ort mitten im Wienerwald ihre letzte Ruhe. Ab dem Jahre 1911 betreute das Nonnenkloster „Zum Armen Kinde Jesu“, welchem der Besitz Am Himmel vermacht wurde, auch die Sisi-Kapelle.
Nach Ende des 2. Weltkrieges verfiel die Kapelle zusehends.
1975: Ein  Bescheid des Bundesdenkmalamtes rettet den Bau vor dem drohenden Abriss.
Es war nicht tragbar die Sisi-Kapelle, ein solch interessantes Beispiel der Baukunst in Wien, verfallen zu lassen. Mit Hilfe der öffentlichen Hand, zahlreicher Spender und Sponsoren sowie mit enormen Eigenleistungen des Kuratorium Wald gelang es, in fünfjähriger Arbeit die Kapelle in neuem Glanz erstrahlen zu lassen und der Öffentlichkeit wieder zugänglich und für Sie nutzbar zu machen.

Heute ist die Sisi-Kapelle erneut beliebtes Ausflugsziel, eine Oase der Ruhe aber auch ein kultureller Veranstaltungsort. Das säkularisierte Gebäude kann für unterschiedlichste Anlässe und Feste des Lebens (jeglicher Konfession) gemietet werden, wie z.B. Seminare, Konzerte, Lesungen, Hochzeiten, Partnerschaftsfeiern, Taufen, Willkommens-feiern und Verabschiedungen, darüber hinaus auch für Privat- und Firmenfeiern. Damit ist die Kapelle ein außergewöhnlicher Ort für Veranstaltungen und Feste der besonderen Art.
4
4
3
1
3
2
1 4
4
3
3
3
3
1
2
4
3
3
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentareausblenden
66.632
Ferdinand Reindl aus Braunau | 13.11.2017 | 23:42   Melden
12.413
Josef Koller aus Bruck an der Leitha | 14.11.2017 | 03:32   Melden
20.624
Petra Maldet aus Neunkirchen | 14.11.2017 | 05:59   Melden
25.549
Christa Posch aus Ottakring | 14.11.2017 | 07:00   Melden
27.701
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 14.11.2017 | 10:15   Melden
25.549
Christa Posch aus Ottakring | 14.11.2017 | 16:29   Melden
21.363
Alfons Lepej aus St. Veit | 14.11.2017 | 18:59   Melden
55.491
Poldi Lembcke aus Ottakring | 14.11.2017 | 20:37   Melden
25.549
Christa Posch aus Ottakring | 14.11.2017 | 21:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.