14.11.2016, 13:07 Uhr

Traditionelle Taufe für den jungen Wein beim Heurigen Wolff

Dem heurigen Jungwein wurde beim Heurigen Wolff ein schon traditioneller Empfang bereitet.

Der junge Wein hatte dieses Jahr keinen leichten Weg. Zuerst der Frost im Frühjahr und dann ein anfangs regnerischer Sommer. Allerdings hat der lange und warme Herbst dem jungen Wein zu seinen besonderen Geschmacksnoten verholfen. Nach der traditionellen Weintaufe wird der Jungwein verkostet und gefeiert.

Die Weintaufe im Heurigen Wolff findet seit Jahrzehnten unter dem Ehrenschutz des amtierenden Bürgermeisters statt. Seit dem Jahr 1994 übernahm diese Bürgermeister Michael Häupl.

Im Mai 2000 setzten Häupl und die beiden ehemaligen Wiener Bürgermeister Helmut Zilk und Leopold Gratz je einen Weinstock im Weingut Wolff. Der Reinerlös dieser jährlichen Weintaufe wird einer karitativen Einrichtung gespendet.
Der Heuriger Wolff ist übrigens auch das Zuhause der Weinkönigin Elisabeth Wolff III sowie von Weinprinzessin Iris-Maria Wolff I, die den Wiener Wein repräsentieren und vom Bürgermeister ernannt wurden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.