19.05.2017, 18:44 Uhr

Elfriede Ott: "Ich bin noch lange nicht in Pension"

Einfach Kult: Schauspielerin Elfriede Ott (91). (Foto: Markus Spitzauer)

Die 91-jährige Schauspiel-Legende hat soeben ein Buch über die Vorkriegszeit veröffentlicht.

WIEN. Schauspielerin Elfriede Ott hat sich trotz ihrer 91 Jahre nicht auf die faule Haut gelegt. Soeben ist ihr neues Buch „Verzeihung, wenn ich störe…" erschienen. Darin setzt sich die gelernte Uhrmacherin mit der Vorkriegszeit auseinander. "Mein zweiter Ehemann Hans Weigel hat das Buch am Tag seines Todes begonnen. Nach 30 Jahren ist es jetzt endlich fertig geworden", sagt Ott.

Wissen für die Jungen

Nach einer Knieoperation legt Ott derzeit eine Zwangspause ein, will aber so rasch wie möglich wieder auf die Bühne zurückkehren. Die 91-Jährige gibt auch ihr enormes Wissen an den Schauspielnachwuchs weiter. "Auch André Heller und Nicholas Ofczarek machten ihre Anfänge bei mir", erinnert sich Ott. "Der Beruf hat sich allerdings sehr gewandelt und ist viel schwieriger geworden", so der heimische Publikumsliebling, der seit mehr als 60 Jahren im Burgtheater und im Theater in der Josefstadt tätig ist.

Erholung findet Ott in ihrer Wohnung am Kohlmarkt. Auch wegen ihrer Hunde und Katzen, mit denen sie zusammenlebt. „Mein kleiner Zoo“, freut sich Ott.

Zur Person:
Elfriede Ott (91) ist eine österreichische Schauspielerin. Ihr Hobby ist die Malerei. Im Herbst sind Bilder in einer Ausstellung zu sehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
16.557
renate krska aus Neubau | 20.05.2017 | 18:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.