24.05.2017, 16:35 Uhr

Nach Kündigung für alten Pächter: Café am Cobenzl hat wieder offen

Das Café Cobenzl hat wieder geöffnet. (Foto: PID/Christian Fürthner)

Die Räumlichkeiten werden in Form einer Zwischennutzung über den Sommer geöffnet. Parallel dazu geht die Suche nach einem Pächter weiter.

DÖBLING. Ab sofort kann man im verglasten Pavillon am Cobenzl wieder Kaffee und Kuchen genießen. Nur etwas mehr als zwei Monate, nachdem der vorige Pächter zwangsgeräumt wurde, hat die Gaststätte heute in Form einer Zwischennutzung wieder geöffnet.

Organisiert wird das Ganze vom Event-Dienstleister Designbar – Good Life GmbH des Gastronomen Jürgen Bauer. Bauer und sein Team verantworten unter anderem den Betrieb des Café Bendl und Events wie Albert&Tina und den Almdudler Trachtenpärchenball.

Geöffnet täglich von 10 bis 20 Uhr

Das Café ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Weiterhin wird es Kaffee und Kuchen geben, auch die alte Zielgruppe soll mit dem neuen Konzept nicht verschreckt werden. Wert wird außerdem auf regionale Produkte wie Würstel und Speck, Käse, frisches saisonales und eingelegtes Gemüse sowie Brot und Gebäck gelegt. Der Wein stammt unter anderem vom benachbarten Weingut Cobenzl.

Ab Juni kommt von Donnerstag bis Sonntag dann im Garten ein "Picknick-Bufffet" dazu. Besucherinnen und Besucher können da zwischen unterschiedlich befüllten Picknickkörben wählen und sich mit diesen und ausgeborgten Decken auf die Wiese zurückziehen und den Blick über Wien genießen.

Geplant: Märkte, Ausstellungen, Hochzeiten

Zusätzlich zum Café-Betrieb soll es auch Events auf dem Gelände geben. Ein Team rund um Georg Demmer und die Agentur YES US wollen Märkte, Ausstellungen, Kunst-Performances und musikalische Veranstaltungen auf die Beine stellen. Auch Seminare und Hochzeiten sollen im Schloss wieder möglich sein.

Im Hintergrund läuft die Suche nach einem langfristigen Pächter weiter. Im Herbst soll entschieden werden, wer den Zuschlag bekomt. Ab 2018 wird am Cobenzl dann umgebaut. Ein Abriss ist nicht ausgschlossen, denn unter Denkmalschutz steht keines der Gebäude. Laut einem Bericht des ORF soll ein Viertel der Anlage jedenfalls abgerissen werden. Treffen werde es laut Forstamt zumindest die Werkstätten im hinteren Bereich.

Hintergrund:

Bericht: Zwangsräumung steht bevor
Bericht: Aus am Cobenzl enttäuscht bz-Leser
Interview: Cobenzl-Pächter: "Man jagt mich davon"
1 1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.