28.01.2012, 13:08 Uhr

Fortschritt für die Verkehrssicherheit in Döbling

Wann? 30.06.2012 bis 01.12.2012

Wo? Verkehrsberuhigung, Trautenauplatz, 1190 Wien AT
Das Zielgebiet zur Erhöhnung der Verkehrssicherheit
Wien: Verkehrsberuhigung | Auf Antrag der FPÖ Döbling wird der Bereich Budinskygasse/Trautenauplatz für alle Verkehrsteilnehmer sicherer gestaltet. Vor dem Eingang zum vielfrequentiertem Olympiapark wird als Sofortmaßnahme ein Piktogramm auf die Fahrbahn aufgebracht. In Absprache mit dem Bezirksvorsteher kann dieses Vorhaben erst bei tauglichem Wetter durchgeführt werden. In Folge wird in der Döblinger Verkehrskomission über weitere Verkehrsberuhigungen zum Schutz der Fußgänger/innen diskutiert. Klubobmann Michael Eischer hat schon einige Vorschläge eingebracht, wie zum Beispiel ein Schutzweg am Trautenauplatz oder eine Fahrbahnaufdoppelung vor dem Eingang der Olympiaparks. Um sie auf ihre Tauglichkeit zu überprüfen, müssen diese Vorschläge natürlich mit den zuständigen Magistratsabteilungen koordiniert und abgesprochen werden. Da die FPÖ Döbling um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer ( Fußgänger/innen, Radfahrer/innen, Autofahrer/innen und vorallem Kinder) bemüht ist, werden wir uns weiterhin mit ganzer Kraft dafür einsetzen Döbling noch lebenswerter zu machen.
Das Parkpickerl in Döbling ist für uns absolut undenkbar. Jedoch Anrainerparkzonen, wie wir sie schon vor 3 Jahren gefordert haben, hätten die größte Möglichkeit in den betroffenen Gebieten verwirklicht zu werden.
Glücklicherweise hat die Bürgermeisterpartei in dieser Frage eingelenkt, im Gegensatz zur Bezirks-SPÖ, die soetwas für Verfassungswidrig gehalten hat, weil es angeblich den Gleichheitsgrundsatz nicht entsprechen würde. Gerade für das Gebiet Boschstraße/Heiligenstädterstraße wäre dies eine wesentliche Erleichterung für die Anwohner/innen. Für jegliche weitere Anregungen im Bezirk Döbling stehen Ihnen die FPÖ-Bezirksräte jederzeit zur Verfügung.

Michael Eischer, Klubobmann FPÖ-Döbling
Tel.: 0699/ 110 904 68
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.